- Nach der Anzeige weiterlesen -

Ein gutes Buch, eine heißer Tee und noch ein paar freie Tage, bis es wieder mit voller Kraft in den Arbeitsalltag los geht. Kann es da etwas schöneres geben, als sich mit einem guten Buch auf der Couch einzumümmeln, während die Tage draußen trist und grau sind und sich der Winter ganz langsam ankündigt? Die 59plus Redaktion findet nicht und hat sich zusammengetan, um für Sie noch einmal die Highlights aus 3 Jahren Buchtalk mit Mike Altwicker zusammen zu tragen. Ob als unterhaltsame Abwechslung bei einer anhaltenden Erkältung oder auf der Flucht vor dem tristen Winterwetter, in unserer Top 10 ist für jeden Geschmack etwas dabei.

1. Gitti Müllers „Comeback mit Backpack“

Mit 24 Jahren kündigte Gitti Müller ihren Job und machte sich mit einem 10 Kilo Rucksack auf nach Südamerika. Der Plan: Reisen bis das Geld ausgeht. Über 30 Jahre später wagt sie es mit Ende 50 schließlich noch einmal. Wieder mit einem Rucksack, wieder nach Südamerika. Den Vergleich zieht Sie in ihrem Buch Comeback mit Backpack – Eine Zeitreise durch Südamerika, erschienen im Malik Verlag. Vieles habe sich seither verändert, erzählt Gitti Müller im Interview mit 59plus, früher sei mein analog gereist, heute geht nichts mehr ohne WLAN und Smartphone. Eines sei jedoch gleich geblieben, ergänzt Sie: Die Magie des Reisens.

„Comeback mit Backpack" erzählt von Gitti Müllers Reisen durch Südamerika. Bildquelle: Piper Verlag
„Comeback mit Backpack” erzählt von Gitti Müllers Reisen durch Südamerika. Bildquelle: Piper Verlag

Gitti Müllers „Comeback mit Backpack“ gibt es ab 16,99 € zu kaufen.

2. “Das Genie – Geschichte eines Wunderkindes„

William James Sidis ist ein Wunderkind. Mit 18 Monaten kann er lesen, mit 8 Jahren schreibt er Bücher und mit 11 Jahren beginnt er sein Studium in Harvard. Zufall? Nicht wenn man seinen Vater Boris Sidis fragt. Seines Zeichens Psychologie Professor hat er seinen Sohn strickt nach der „Sidis-Methode“ erzogen, die ihn zum Genie machen soll. William soll es einmal besser haben als sein Vater, der als Flüchtling einst verarmt in die Staaten kam und sich mühsam hocharbeiten musste. Und der Plan schein aufzugehen, bis William beginnt sich gegen die Eltern aufzubäumen…

Klaus Cäsar Zehrers „Das Genie“ erschien im Diogenes Verlag und ist ab 25 € erhältlich.

- Anzeige -

3. „Marguerite Duras – Die Schwester der Meere“

Marguarite Duras wurde Mitte der 80er Jahre mit ihrem Bestseller „Der Liebhaber“ weltberühmt. Mit der biographischen Erzählung über ihre Romanze mit einem reichen Chinesen, als sie selbst erst 15 Jahre alt war, machte sie sich einen Namen als Femme fatal. Autor Jens Rosteck hat sich in Marguerite Duras – Die Schwester der Meere mit ihrer Lebensgeschichte beschäftigt, und neben der Liebe zur Literatur, ihren Brüdern auch eine große Liebe zum Meer entdeckt. Unser Literaturexperte Mike Altwicker hat sich auf der Frankfurter Buchmesse 2018 mit Rosteck getroffen, um über das Buch zu sprechen…

https://www.youtube.com/watch?v=YMWyLgmojWw

Marguerite Duras von Jens Rosteck erschien im mare Verlag und ist ab 24 € erhältlich.

4. „Der Reiseführer des Zufalls“

Nehmen sie im Restaurant, egal was es ist, das Gericht Nummer 12. Laufen sie geradeaus und wenn Ihnen ein verliebtes Paar entgegen kommt, biegen sie die nächste Straße direkt rechts ab… Reiseführer lassen uns oft auf altbekannten Pfaden wandeln. Lena Grossmüllers „Reiseführer des Zufalls“ schafft Abhilfe: Begonnen hat das Projekt an der Züricher Hochschule für Künste und wurde schnell zur Hommage an den Zufall. Eine tolle Idee, für alle die dem Zufall mehr Raum geben wollen.

Erhältlich ab 19 € für alle großen und kleinen Entdecker.

5. Nienke Jos „Die Einsamkeit der Schuldigen“

Bereits 2017 hat sich Mike Altwicker auf der Frankfurter Buchmesse mit Nienke Jos zum Interview getroffen, um sich über ihr Erfolgsdebüt „Die Einsamkeit der Schuldigen“ und Gefahren und Chancen des sog. Self-Publishing zu unterhalten. In ihrem hochspannenden Psychothriller geht es um vier Fremde deren Leben sich durch einen Zufall auf unheimliche Weise zu vernetzten scheinen.

Das Debut von Nienke Jos: Die Einsamkeit der Schuldigen. Bildquelle: Nienke Jos
Das Debut von Nienke Jos: Die Einsamkeit der Schuldigen. Bildquelle: Nienke Jos

„Die Einsamkeit der Schuldigen“ ist ab 12,90 € als Taschenbuch und ab 13,99 € auch als Hörbuch-Download erhältlich.

6. „Die Farben des Lebens“

Kim ist wie paralysiert, als sie erfährt dass ihre Großmutter, genannt die Katze, sich auf den Weg in die Schweiz gemacht hat um ihr Leben zu beenden. Fluchtartig verläßt sie daraufhin ihre bretonische Heimatinsel Groix. Sie will mehr über das Alter erfahren und lernt dabei das Leben von einer völlig neuen Seite kennen.

Lorraine Fouchets „Die Farben des Lebens“ gibt es ab 20 € bei Hansen & Kröger.

7. Max Annas „Finsterwalde“

In Max Annas „Finsterwalde“ werden die schlimmsten Befürchtungen angesichts der aktuellen politischen Ereignisse zu Realität. Die Nationalsozialisten sind wieder an der Macht und haben die Rassentrennung in Europa eingeführt. Davon ist auch Maria betroffen, die in Finsterwalde, einem Lager für Schwarze, gefangen gehalten wird. Als sie jedoch erfährt, dass in Berlin 3 Kinder alleine und wehrlos zurück geblieben sind flieht sie aus dem Lager um sie zu retten. Mike Altwicker hat Autor Max Annas auf der Frankfurter Buchmesse zum Interview getroffen, um über seine Dystopie zu sprechen…

Bestellen Sie „Finsterwalde“ für 22 € versandkostenfrei bei Hansen & Kröger.

8. „Fünf Viertelstunden bis zum Meer“

Es ist Sommer im Italien der 40er Jahre.  Brüder Ezio und Alberto beobachten die Mädchen am Strand. Als Giovanna Berlucchi in einem, für die damaligen Verhältnisse, sehr freizügigen Badeanzug den Fluten entsteigt ist es um Ezio geschehen. Zwei Heiratsanträge wird er ihr in diesem Sommer machen und dann 6 Jahre lang nichts von Giovanna hören. Ernest van der Kwasts „Fünf Viertelstunden bis zum Meer“, für alle die sich bereits jetzt wieder nach Sommer sehnen.

„Fünf Viertelstunden bis zum Meer“ ist ab 9,99 € als Taschenbuch erhältlich.

9. Wladimir Kaminer: „Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß“

“Es gibt drei Arten, die Welt zu sehen: die optimistische, die pessimistische und die von Wladimir Kaminer”, hat schon die Frankfurter Rundschau geschrieben. Dass sich in dieser Aussage ein Stückchen Wahrheit verbirgt hat der deutsch-russische Autor mit „Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß“ wieder einmal bewiesen. Darin zieht er im Gespräch mit 59plus auf der Frankfurter Buchmesse sein ganz persönliches Fazit über das weibliche Geschlecht. Persönliches Resüme: „Man muss Frauen nicht verstehen, es reicht völlig sie zu lieben!“

"Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß" ist das neueste Werk von Wladimir Kaminer. Bildquelle: Wunderraum
“Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß” ist das neueste Werk von Wladimir Kaminer. Bildquelle: Wunderraum Verlag

Wladimir Kaminers „Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß“ ist für 20 € erhältlich.

10. Der Hase mit den Bernsteinaugen

In „Der Hase mit den Bersteinaugen“ erzählt Autor Edmund de Waal die ganz besondere Geschichte seiner Familie: Den Ephrussis. Von Griechenland über Odessa bis nach Paris begleitet der Epos die jüdische Bankiersfamilie über mehrere Generationen, bis zur Verfolgung durch die Nazis. Geblieben sind dem Auto heute nur noch die Erzählungen über seine Verwandtschaft und eine Sammlung japanischer Schnitzfiguren, unter denen sich auch ein Hase mit Bernsteinaugen befindet. Literaturexperte stellt den Familienepos in einem ganz besonderen Buchtalk im Düsseldorfer Fernsehturm vor…

„Der Hase mit den Bernsteinaugen“ ist bereits ab 11,90 € als Taschenbuch erhältlich.

- Anzeige -