Fit im Kopf mit Petr Stransky: Übung 2

0
723
- Nach der Anzeige weiterlesen -

Passend zum Wochenende präsentieren wir Ihnen heute in unserer Rubrik Fit im Kopf die zweite Übung zum Thema Koordination, Konzentration und Mobilität. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Mitmachen!

Fit im Kopf: “Wer rastet, der rostet”.

Deswegen geht es heute mit der zweiten Übung bei Fit im Kopf mit Petr Stransky weiter. Heute stellt er Ihnen, gemeinsam mit Orthomol Mental ®, eine weitere Koordinations- und Konzentrationsübung vor. Wenn Sie die erste Übung schon gesehen haben, empfehlen wir Ihnen diese als “Warm Up”. Machen Sie anschließend mit der zweite Übung weiter. Sie werden sehen: Es sieht zunächst einfach aus. Wenn man sich aber nicht wirklich konzentriert, wird es überraschend verwirrend.

Koordinationsübung: Schritt für Schritt Anleitung

  1. Gehen Sie wieder in die gleich Anfangsposition wie im letzten Monat. Dazu stellen Sie sich aufrecht, mit leicht gespreizten Beinen, am besten wieder Barfuß, auf den Boden.
  2. Anschließen führen Sie die rechten Fingerspitzen vor der Brust zum linken Ohrläppchen und die linken Finger zur Nasenspitze. Wiederholen Sie diesen Schritt 3 Mal.
  3. Im nächsten Schritt versuchen wir die Übung ein wenig fließender zu gestalten. Dazu die Hände gleichzeitig zu Nase und Ohrläppchen führen. Wiederholen Sie die Bewegung ein paar Mal, bis Sie das Gefühl haben eine fließende Bewegung zu schaffen.
  4. Nun können Sie sich ein wenig auflockern. Dazu die Schultern kreisen und Gliedmaßen leicht schütteln. Sie können auch den Kopf zur Lockerung ein wenig nach links und recht bewegen.
  5. Jetzt wird die Übung auf der anderen Seite wiederholt. Stellen Sie sich dazu zunächst wieder in Ausgangsposition. Dann führen Sie die linken Fingerspitzen vor der Brust zum linken Ohrläppchen. Die rechte Hand wird anschließend zur Nasenspitze geführt. Wiederholen Sie auch diesen Schritt ein paar Mal, bis Sie das Gefühl haben eine fließende Bewegung zu kreieren.
  6. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen können Sie auch diese Übung wieder mit geschlossenen Augen durchführen.
  7. Noch anspruchsvoller wird es, wenn Sie nach jeder Wiederholung die Seite wechseln. Zwischen den Seitenwechseln können Sie zwei Mal auf Ihre Oberschenkel klatschen.

Tipp: Training macht mehr Spaß in der Gruppe! Organisieren Sie sich doch mit ein paar Leuten und machen die Übung auf Zeit oder lassen sich zurufen, wenn die Seite gewechselt wird.

 

Sie wollen mehr über den Trainer Petr Stransky erfahren? Dann lesen Sie unser Interview: Lebenselexier Bewegung.

- Anzeige -

Bei Fragen und Anmerkungen tauschen Sie sich gerne in unserem 59plus Forum aus, oder vernetzen sich auf Facebook mit uns.

- Anzeige -