Nach der Anzeige weiterlesen

Wenn Sie sich manchmal mehr Austausch mit anderen wünschen, dann können wir Sie beruhigen: Wie Ihnen geht es vielen Zeitgenossen aus Ihrer Altersklasse! Die gute Nachricht ist, dass es noch nie so viele Möglichkeiten gab, anderen Menschen zu begegnen.

Vorbei sind die Zeiten, als Telefonieren ein Riesenloch in die Haushaltskasse riss oder ein Brief tagelang unterwegs war und man nur mühsam am Leben von Freunden oder Familie teilhaben konnte, die nicht um die Ecke wohnten. Zugegeben, dafür war das Leben ruhiger, es stürmten nicht so viele Reize und Informationen tagtäglich auf einen ein, war man nicht damit beschäftigt, die neuesten Nachrichten zu lesen oder Fotos der Kinder und Enkel zu kommentieren. Aber ist es nicht gleichzeitig auch schön so verbunden zu sein mit der Welt und mit anderen Menschen, ohne das Haus oder die Wohnung verlassen zu müssen? Gerade wenn die körperliche Mobilität eingeschränkt ist, können das Internet und soziale Medien wie WhatsApp oder Facebook ein Draht in die Außenwelt sein.

Interesse und Aufmerksamkeit für andere

Wir leben im Zeitalter der digitalen Kommunikation. Rasend schnell haben sich in den letzten Jahrzehnten die Möglichkeiten erweitert, sich mit anderen Menschen auszutauschen und sie kennenzulernen. Das kann man befremdlich finden und sich von den technischen Anforderungen überfordert fühlen, aber man muss sich ja nicht gleich mit einem digitalen Profil bei einer Online-Datingplattform anmelden.

Auf dem Weg aus der Einsamkeit geht es ja nicht nur um Partnersuche. Aus welchen Gründen auch immer man sich einsam fühlt, eine weitere gute Nachricht ist, dass jeder Einzelne sich für seinen Weg entscheiden kann. Es gibt unzählige Formen der Kontaktaufnahme. Sei es für ein gutes Gespräch, ein Lächeln, einen gemeinsamen Kinobesuch oder ganz einfach um sich gegenseitig Interesse und Aufmerksamkeit zu schenken.

Ihren Schulfreund oder Ihre Schulfreundin haben Sie schon ewig nicht mehr gesehen oder miteinander telefoniert? Natürlich ist es schöner, sich persönlich im Gespräch gegenüberzusitzen, aber sich am Abend für ein Telefongespräch zu verabreden (mit dem Videoprogramm Skype können Sie sich dabei auch sehen) macht mehr Spaß, als ihn allein vor dem Fernseher zu verbringen.

Schlagen Sie der Einsamkeit ein Schnippchen

Geben Sie sich eine Schups und probieren Sie es doch einfach mal aus. Es gibt viele Gleichgesinnte, die sich ebenfalls auf neue Kontakte freuen. Bildquelle: shutterstock.com
Geben Sie sich eine Schups und probieren Sie es doch einfach mal aus. Es gibt viele Gleichgesinnte, die sich ebenfalls auf neue Kontakte freuen. Bildquelle: shutterstock.com
Nach der Anzeige weiterlesen

Auch wenn’s manchmal schwerfällt, geben Sie sich einen Ruck und warten Sie nicht darauf, dass das Glück vom Himmel fällt. Pflegen Sie Ihre Kontakte. Telefonieren Sie. Schreiben Sie, gehen Sie aus und verbringen Sie Zeit mit Ihren Liebsten oder erleben neue Begegnungen. Schlagen Sie der Einsamkeit ein Schnippchen.

Oder besuchen Sie einen Kurs, wo Sie lernen mit dem Tablet oder Smartphone umzugehen, falls Sie es noch nicht können. Wenn Sie dank einer App wissen, wann der nächste Bus kommt, oder über soziale Medien mit Kindern und Enkelkindern in Kontakt bleiben, dann lohnt sich Weiterbildung auch im Alter. Und ganz nebenbei begegnen Sie auch noch neuen Menschen. Mit denen verabreden Sie sich dann vielleicht auch mal zu einer Tasse Kaffee.

Achtung, fertig, los!

In unserem Format “Begegnungen” möchten wir Menschen zusammenbringen und es ihnen ermöglichen, vielleicht neue Bekannt- oder Freundschaften zu schließen. Haben Sie Lust auf eine neue Begegnung? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an [email protected] mit dem Stichwort “Begegnungen”.

Wir freuen uns drauf!

Anzeige