- Nach der Anzeige weiterlesen -

Heute am 11. April startet mit Niemandsland – The Aftermath ein berührendes Liebesdrama in den deutschen Kinos. Die von der Romanvorlage ‚The Aftermath‘ des Schriftstellers Rhidian Brook inspirierte Geschichte nimmt uns mit auf eine emotionale Reise in das Jahr 1946.

Der britische Oberstleutnant Lewis Morgan (gespielt von Jason Clarke) wird in Deutschland stationiert. Er soll dabei helfen, das verwüstete Land wieder aufzubauen. Ein fünftägiger Bombenangriff der Alliierten machte 1943 unter anderem die Hafenmetropole Hamburg dem Erdboden gleich. Es wurden tausende Gebäude zerstört. Als die Briten die Kontrolle über die Stadt übernahmen, waren hunderttausende deutsche Einwohner obdachlos.

Niemandsland – The Aftermath mit Keira Knightley und Alexander Skarsgård ist ab dem 11. April im Kino zu sehen. Bildquelle: © 2019 Twentieth Century Fox Film Corporation
Niemandsland – The Aftermath mit Keira Knightley und Alexander Skarsgård ist ab dem 11. April im Kino zu sehen. Bildquelle: © 2019 Twentieth Century Fox Film Corporation

Reise ins Niemandsland

Das ist die Lage in Hamburg als Rachel Morgan (gespielt von Keira Knightley) aus England in die Ruinen der Hafenstadt reist. Sie möchte dort ihren Ehemann Lewis wiedertreffen. Verantwortlich für den Wiederaufbau der Stadt, bekommt Lewis für seinen Aufenthalt ein Anwesen in der Nähe von Hamburg zugewiesen. Dort kann er für die Zeit seines Einsatzes mit seiner Frau leben. Getrieben von Menschlichkeit und zur Überraschung von Rachel, beschließt Lewis mit dem Witwer, Architekten und Erbauer des herrschaftlichen Anwesens, Stephan Lubert (gespielt von Alexander Skarsgård) und dessen traumatisierter Tochter Freda (Flora Li Thiemann), fortan unter einem Dach zu wohnen, anstatt sie in eine Notunterkunft einzuquartieren.

Das weitläufige Anwesen verfügt über eine Vielzahl an Zimmern. Dennoch kommt es zwischen dem englischen Paar und den vertriebenen Deutschen zu Unbehagen und Spannungen. Die sich zunächst feindlich gesinnten Bewohner kommen sich jedoch allmählich näher und die Geschichte nimmt eine unerwartete Wendung …

Rachel (Keira Knightley) reist nach Deutschland um ihren Mann wieder zu treffen und ihm während des Wiederaufbaus zur Seite zu stehen. Bildquelle: © 2019 Twentieth Century Fox Film Corporation
Rachel (Keira Knightley) reist nach Deutschland um ihren Mann wieder zu treffen und ihm während des Wiederaufbaus zur Seite zu stehen. Bildquelle: © 2019 Twentieth Century Fox Film Corporation

Aus der Asche des Krieges

„Ich hatte noch nie richtig über diesen Moment der Geschichte nachgedacht – niemand konnte wissen, was die Zukunft bringen würde, schon gar nicht das besiegte deutsche Volk. Für mich handelt es sich um das berührende Zusammentreffen einer außergewöhnlichen und Mut machenden Hintergrundstory und einer sehr persönlichen und glaubwürdigen Liebesgeschichte.“ 

- Anzeige -

-Jack Arbuthnott, Produzent

Kinostart: 11. April 2019

Gewinnspiel: Wir verlosen 3 x 2 Kinotickets

Machen Sie jetzt bei unserem Gewinnspiel mit und gewinnen Sie je zwei Kinokarten und ein Notizbuch zum Film. Hier geht es zum Gewinnspiel. Viel Erfolg!

- Anzeige -

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein