Man kennt sie meist als Pizza-Belag: Artischocken. Jedoch ist die distelartige Kulturpflanze ein echtes Edelgemüse und kann weit mehr als nur Pizzaböden bedecken. 

Besonders die violetten Artischocken sind sehr zart im Geschmack. Quelle: pixabay.de
Besonders die violetten Artischocken sind sehr zart im Geschmack. Quelle: pixabay.de

Ihre knospenartigen Blütenstände sind ideal zum Verzehr. Im ausgehenden Mittelalter waren sie in Deutschland ausreichend bekannt – das Gemüse wurde an den Fürstenhöfen kultiviert bevor es hierzulande Kartoffeln gab.

Vielfach unterschätzt: Die Artischocke

Auch sind sie als Heilpflanzen bekannt – sie fördern die Arbeit von Leber und Galle, senken den Cholesterinspiegel und helfen beim Abnehmen. Darüber hinaus können sie sich positiv auf eine bestehende Diabetes auswirken und sind als Aphrodisiakum bekannt.

Das vielseitige Gemüse findet man jetzt im Frühsommer auf den Märkten – nutzen Sie die Zeit und versuchen Sie Rezepte mit frischen Artischocken! Besonders lecker sind die kleinen violetten Exemplare. Sie sind zart und eignen sich perfekt für ein Risotto. Das feinherbe Aroma passt ebenso zu Reis und Kartoffeln oder entfaltet seinen Geschmack in Salaten oder als Dip.

Hier ein ausgesuchter Rezept-Tipp:

Frische Artischocken mit Schmand-Käse-Kräuter-Dip

Im Juni ist das gemüse wieder auf den deutschen Marktständen zu finden. Quelle: pixabay.de
Im Juni ist das Gemüse wieder auf den deutschen Marktständen zu finden. Quelle: pixabay.de

Zutaten für 4 Personen:

4 Artischocken
2 Becher Schmand
1,5 Becher Crème double
2 Schuss Kokosmilch
2 Spritzer Sherryessig
2 TL Zitronensaft
2 gehäufte TL geriebener Parmesan
Etwas Salz und Pfeffer
4 Stiele Petersilie, feingehackt
4 Stiele Koriander, feingehackt
2 Blatt Knoblauch (Garlic Social, Zimmerknoblauch) oder 1/3 Knoblauch

Zubereitung: 

  1. Zuerst waschen Sie die Artischocken. Dann schneiden den Stiel ab und stutzen die Blattspitzen. Danach bringen Sie sie in einem Topf mit reichlich Salzwasser für 30 bis 40 Minuten zum Kochen.
  2. In der Zwischenzeit hacken Sie die Kräuter und verrühren alle Zutaten gut miteinander. Das Ganze lassen Sie bitte 20 bis 30 Minuten im Kühlschrank ziehen.
  3. Die Artischocken sind fertig wenn sich ein äußeres Blatt leicht lösen lässt. Nun können Sie sie abtropfen lassen und sofort mit dem Dip servieren.

Guten Appetit!

Anzeige

TEILEN
Vorheriger ArtikelGewinnen Sie den Thriller „Was ich euch nicht erzählte”
Nächster ArtikelDer heiße Draht zu Ihrer Apotheke: callmyApo
Profilbild von Redaktion 59plus
Das Redaktionsteam von 59plus ist für Sie deutschlandweit unterwegs – immer auf der Suche nach spannenden Beiträgen. Sie haben einen Vorschlag? Dann schreiben Sie uns an [email protected]