Der Digitalisierung stehen viele Menschen skeptisch oder gar mit Angst gegenüber. Wer berufstätig ist, fürchtet vielleicht, seine Arbeit an den Kollegen Roboter zu verlieren. Wer bereits Rente bezieht, hat Sorge, dass Algorithmen seine Ansprechpartner in Banken oder Behörden ersetzen könnten. Diese Bedenken sind verständlich, sollten aber nicht die Aussicht auf hilfreiche Angebote und Unterstützung im Alltag verhindern. In Medizin und Pflege gibt es vielfältige Ansätze, um die Errungenschaften der Digitalisierung für Patienten zu nutzen.

Mit callmyApo unkompliziert Medikamente bestellen

callmyApo - Das Smartphone oder Tablet hilft bei der Medikamentenbestellung. Bildquelle: shutterstock.com
callmyApo – Das Smartphone oder Tablet hilft bei der Medikamentenbestellung. Bildquelle: shutterstock.com

Die neue kostenfreie App für das Smartphone oder Tablet hat sich zum Ziel gesetzt, den Kauf von Medikamenten in der Apotheke zu vereinfachen. Sie kennen die Situation: Sie kommen in Ihre Apotheke und das benötigte Präparat ist nicht vorrätig. Meist kann Ihr Apotheker das Medikament innerhalb eines Tages beschaffen, aber Sie haben einen zusätzlichen Weg. Natürlich gibt es die Möglichkeit, im Vorfeld telefonisch anzufragen und das Medikament vorzubestellen. Damit es keine Missverständnisse gibt, müssen Sie alle wichtigen Informationen von ihrer Verschreibung am Telefon vorlesen. Die App „callmyApo“ erleichtert Ihnen den Bestellvorgang. Sie fotografieren Ihre Verschreibung und senden diese mit einem Klick an die Apotheke Ihres Vertrauens.

Sind Ihre vertraulichen Daten bei CallmyApo sicher aufgehoben?

Technik sinnvoll einsetzen und anwenden mit - callmyApo. Bildquelle: Pixabay.de
Technik sinnvoll einsetzen und anwenden mit – callmyApo. Bildquelle: Pixabay.de
Anzeige

Die Übertragung der vertraulichen Daten erfolgt über die verschlüsselte Datenübertragung TLS/SSL. Alternativ können Sie Text oder eine Sprachnachricht übermitteln. Am unkompliziertesten und schnellsten geht es jedoch, wenn Sie nur das Rezept fotografieren und mit einem Klick in der App übermitteln. Das Versenden der Anfrage kann jederzeit erfolgen, auch wenn die Apotheke beispielsweise gerade Mittagspause hat oder dort niemand ans Telefon gehen kann. Anschließend bearbeitet die Apotheke Ihre Bestellung und Sie erhalten eine Abholnummer und bekommen die früheste Abholzeit genannt. Falls es nötig sein sollte, können Sie diese per E-Mail oder SMS an eine Vertrauensperson weiterschicken, die das Medikament für Sie abholt. Bei der Anmeldung der App legen Sie Ihre Stammapotheke fest. Sind Sie jedoch unterwegs und bevorzugen für die aktuelle Bestellung eine andere Apotheke, können Sie diese Angabe leicht ändern.

Anzeige