Die Tage sind kürzer, das Sonnenlicht wird weniger und schon kämpfen viele Menschen mit schlechter Stimmung – der Herbstblues ist da! Fast jeder Zehnte leidet so stark unter der Dunkelheit, dass Mediziner von Herbst- oder Winterblues sprechen. Die gute Nachricht: Sie können aktiv etwas dafür tun, dass sich Ihre Stimmung verbessert.

Licht an gegen den Herbstblues

Licht hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere Stimmung und unser Wohlbefinden. Quelle: Pixabay.de
Licht hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere Stimmung und unser Wohlbefinden. Quelle: Pixabay.de

Durch das fehlende Sonnenlicht fühlen wir uns in der kalten Jahreszeit schnell niedergeschlagen. Denn durch den Mangel an UV-Strahlen fehlt uns die nötige Serotonin-Ausschüttung. Dieses „Wohlfühl-Hormon“ hat positive Auswirkungen auf unsere Gemütslage und ist der Gegenspieler zum Schlaf-Hormon Melatonin. Je nachdem, wie stark die beiden Hormone in unserem Körper vertreten sind, fühlen wir uns entweder niedergeschlagen und müde oder fit und voller Power.

Um den Winter zu überstehen, brauchen wir also Licht! Mit kleinen Tricks lässt sich dieses Wissen in den Alltag einbinden: Nutzen Sie auch kleine Pausen für einen Tagesspaziergang an der frischen Luft. Oder kaufen Sie sich eine Tageslichtlampe mit einer Helligkeit von mindestens 10.000 Lux. Am besten schon morgens für eine halbe Stunde vor den Schirm setzen und dort das Frühstück genießen. Dann starten Sie total „erhellt“ in den Tag!

Auf die richtige Ernährung setzen

Gesunde Ernährung in jeder Jahreszeit ist kein Hexenwerk. Quelle: Pixabay.de
Gesunde Ernährung in jeder Jahreszeit ist kein Hexenwerk. Quelle: Pixabay.de

Was wir zu uns nehmen, schlägt sich immer auf den Zustand unseres Körpers aus. In Australien wurde erst kürzlich bewiesen, dass man sogar Depressionen durch eine Ernährungsumstellung mildern kann. Dies ist natürlich keine allgemeingültige Aussage, trotzdem kann sich der Verzicht auf Fast Food, verarbeitete Wurstwaren und Zucker positiv auf uns auswirken. Wenn man stattdessen viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Fisch und Nüsse zu sich nimmt, kann das den Herbstblues an manchen Tagen von selbst vertreiben.

Aktivität im Alltag

Schafft man durch Licht und eine gute Ernährung die Basis für sein Wohlbefinden, fällt es einem auch gleich viel leichter, sich für Aktivitäten zu begeistern: Es ist wichtig, Bewegung in seinen Alltag zu bringen, um noch mehr Gute-Laune-Hormone zu produzieren. Wenn dabei die Aktivität im Freien stattfindet, umso besser!

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Selbe bei dunklem Wetter hilft ein Spaziergang an der frischen Luft. Als Hundebesitzer ist man reicht gefeit vor dem Herbstblues, da man raus muß mit seinem 4Pfoten Freund.

Comments are closed.