- Nach der Anzeige weiterlesen -

Während dem Arbeitsleben hat man Energie, jedoch keine Zeit und man sehnt sich manchmal schon regelrecht den Ruhestand herbei. Wenn die Zeit allerdings gekommen ist, steht man vor einer Art Loch und muss irgendwie versuchen die Stunden am Tag sinnvoll zu füllen. Es soll auf jeden Fall nicht langweilig werden und, wenn möglich, soll es auch noch erfüllend sein und einen Mehrwert für sich oder andere Menschen bieten. Hobbys sind wichtig, um einen Ausgleich zu schaffen. Vor allem dann, wenn man viel Zeit hat, kann man sich so einen ganz eigenen geregelten Tagesablauf schaffen, der nicht aus Couch und Supermarktbesuchen besteht.

Vorbereitung auf die Rente mit Hobbys

Die Rente kommt nicht von jetzt auf gleich. Im Prinzip hat man sein ganzes Leben Zeit, um sich darauf vorzubereiten. Hin und wieder sollte man sich einfach mal Gedanken darüber machen, was man mit seinem Lebensabend alles anstellen könnte und möchte. Hier ist eine Checkliste sinnvoll, damit man später nicht komplett in die Leere gleitet.

Dabei kann man das Leben nach der Arbeit so einteilen, dass man sich zunächst für die unmittelbare Zeit nach der Arbeit rüstet. Im Anschluss kann man mittelfristig die nächsten zwei Jahre in Angriff nehmen und danach kann man die langfristige Planung angehen. Es handelt sich im Idealfall immerhin um einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten, denn die Deutschen werden immer älter.

Modellbau

Viele werden sich dabei wohl in ihre Kindheit zurückversetzt fühlen: Ein allseits beliebtes Hobby ist der Modellbau. Dabei reicht die Bandbreite von der Modelleisenbahn über Autos bis hin zu originalgetreuen Nachbildungen von Flugzeugen. Hinzu kommen noch Dioramen oder ganze Landschaften, die erschaffen werden können.

Der Modellbau ist vor allem ein Hobby, das sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Selbst kleinere Modelle können schon mehrere Stunden oder sogar Tage verschlingen. Dabei wird besonders eine ruhige Hand verlangt, was auch der Feinmotorik zu Gute kommt. Der ganze Prozess hat schon fast etwas Meditatives.

- Anzeige -

Um sich ein wenig Inspiration für kommende Modellbauprojekte zu holen, kann sich beispielsweise ein Besuch auf der Messe „Intermodellbau“ in Dortmund lohnen. Die findet vom 23. bis 24. April auf dem Messegelände in Dortmund statt. Hier bieten 500 Aussteller Einblicke in alle möglichen Bereiche des Modellbaus.

Gute Laune, Kreativität und eine Menge Spaß sind nur einige der durchweg guten Aspekte der Gartenarbeit. Bildquelle: shutterstock.com
Gute Laune, Kreativität und eine Menge Spaß sind nur einige der durchweg guten Aspekte der Gartenarbeit. Bildquelle: shutterstock.com

Gartenarbeit

Ebenfalls meditativ kann die Arbeit mit dem grünen Daumen sein. Wenn man einen eigenen Garten oder, im kleineren Rahmen, ein Hochbeet pflegt, ist man an der frischen Luft. hat gleichzeitig ein wenig Bewegung und Entspannung. Allerdings sollte man vor allem bei der normalen Gartenarbeit vorsichtig sein. Denn besonders eine gebückte Haltung und das Hinknien kann die Muskeln und die Gelenke beeinflussen. Deshalb sollte man stets darauf achten, vor allem den Rücken grade zu halten und eine möglichst bequeme Haltung dabei einzunehmen. Auch Hilfsmittel, wie etwa Fußbänke oder Stehhilfen können hier sinnvoll sein.

Allerdings lohnt sich die Arbeit am Ende wirklich, wenn man das herangezogene Gemüse, Obst oder die gehegten Kräuter endlich verarbeiten und genießen kann. Zudem hält man sich bei der Gartenarbeit geistig fit, weil man sich viel neues Wissen über die jeweiligen Pflanzen aneignet.

Sportliche Aktivitäten

Nicht nur der Geist will im Alter fit bleiben, sondern auch der Körper. Hier hat man im Ruhestand allerdings die Qual der Wahl und sollte in erster Linie auf sein Bauchgefühl hören und sich nicht mehr zumuten, als der eigene Körper vertragen kann. Hat man beispielsweise sein Leben lang schon Sport gemacht, kann man sich mehr trauen, als wenn man erst mit der Sportart anfängt.

  • Besonders geeignet sind Wassersportarten, wie Schwimmen oder Wassergymnastik. Durch die Bewegungen im und unter Wasser werden die Gelenke geschont und kann sich trotzdem fit halten.
  • Körper und Geist in Einklang bringen – das geht beispielsweise mit Yoga oder Pilates. Dadurch fühlt man sich nicht nur fitter, sondern auch viele Beschwerden in Sachen Beweglichkeit werden gelindert.
  • Tanzen ist ebenfalls eine gute Art sich im Alter zu bewegen und gleichzeitig körperlich aktiv zu sein. Speziell für Rentner gibt es eine Vielzahl an Tanzkursen und Veranstaltungen, bei denen sich sowohl Paare, als auch Alleinstehende auf der Tanzfläche austoben können.
Hobbys wie Wandern oder Walken bringen uns regelmäßig an die frische Luft und halten uns fit. Bildquelle: © Shutterstock.com
Hobbys wie Wandern oder Walken bringen uns regelmäßig an die frische Luft und halten uns fit. Bildquelle: © Shutterstock.com

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Nach dem Arbeitsleben will man der Gemeinschaft etwas zurückgeben. Das geht wohl am besten mit einem Ehrenamt. Die Möglichkeiten sind endlos. Viele engagieren sich beispielsweise für Tiere. Das kann eine freiwillige Tätigkeit im Tierheim sein, beispielsweise als Gassi-Geher mit Hunden oder einfach nur als Katzenkrauler.

Andere möchten sich vielleicht im Sportverein mehr einbringen. Wieder andere geben Deutschunterricht und versuchen so anderen Menschen eine Chance in Deutschland zu ermöglichen sowie sich auf diese Weise für eine vielfältige Gesellschaft einzusetzen.

Neue Sprache lernen

Wer weniger lehren, sondern mehr über andere Kulturen lernen möchte, für den bietet sich ein Sprachkurs im Alter an. Der hält einen geistig fit und regt die grauen Zellen an. Allerdings ist das Erlernen einer neuen Sprache im fortgeschrittenen Alter etwas schwieriger und dauert in der Regel etwas länger, als in jüngeren Jahren. Das sollte man im Vorfeld wissen, um sich nicht unter Druck zu setzen.

Neben der mentalen Ertüchtigung ist ein weiterer Vorteil einer neuen Sprache, dass man sich dann damit verständigen kann. Wenn man beispielsweise verreist und seine neu erworbenen Kenntnisse anwenden kann, macht der Urlaub um ein Vielfaches mehr Spaß.

Wer im Alter also vielen Interessen nachgeht, dem kann auf keinen Fall langweilig werden. Zudem bergen sinnvolle Hobbys noch viele weitere Vorteile, wie beispielsweise eine körperliche und/oder geistige Fitness. In manchen Fällen kann man der Gesellschaft mit seinen Hobbys sogar etwas zurückgeben.

- Anzeige -

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein