- Nach der Anzeige weiterlesen -

Smoothies haben in den letzten Jahren einen echten Hype erlebt. Sie zum Kultgetränk für all diejenigen geworden, die sich nicht nur erfrischen, sondern auch regenerieren, stärken und mit Vitaminen versorgen möchten.

Smoothies sind vitaminreiche, dickflüssige Getränke, die eine ganze Mahlzeit ersetzen können – zum Beispiel ein Frühstück oder ein Dessert. Smoothies sind nicht zusätzlich verarbeitet, enthalten vollwertiges Obst und Gemüse und sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Die gesunden Vitaminbomben müssen Sie allerdings nicht zwangsläufig erwerben. Sie können diese auch ganz einfach Zuhause herstellen. Verwenden Sie einen Mixer und pürieren Sie Zutaten wie frisches Obst, Blattgemüse, Samen, Nüsse, Joghurt oder Milch, Nussbutter oder Proteinnahrung. Ein gesunder Smoothie ist eine gute Möglichkeit, Zutaten in Ihre Ernährung einzubauen, die Sie nicht jeden Tag essen, wie Grünkohl, Leinsamen oder Ingwer. Smoothies sollten jedoch nicht zu oft getrunken werden, da sie meist mehr Kalorien und Fruchtzucker enthalten als Säfte.

Mit dem richtigen Equipment sind Smoothies für Jung und Alt schnell gemacht und sättigend. Bildquelle: © Pille R. Priske / Unsplash.com
Mit dem richtigen Equipment sind Smoothies für Jung und Alt schnell gemacht und sättigend. Bildquelle: © Pille R. Priske / Unsplash.com

Nahrungsergänzungsmittel beimengen: Gleichen Sie Defizite aus

Neben den frischen Früchten und dem Gemüse können Sie die Smoothies auch mit Nahrungsergänzungmitteln anreichen. Eine einseitige Ernährung, Appetitlosigkeit oder Verdauungsstörungen sind die Hauptgründe, warum Vitamin- und Mineralstoffmängel bei Senioren häufiger auftreten als bei jungen Menschen. Um das reibungslose Funktionieren des Körpers nicht zu stören, lohnt es sich, Nahrungsergänzungsmittel in die tägliche Ernährung aufzunehmen.

Nahrungsergänzungsmittel sind beliebt, da sie leicht erhältlich sind und nicht verschreibungspflichtig sind. Somit können Sie die Präparate ganz einfach in Ihrer Online-Apotheke erwerben und nach Hause liefern lassen. Es ist schwierig, eindeutig zu bestimmen, was Nahrungsergänzungsmittel für Menschen über 60 enthalten sollten. Vieles hängt davon ab, mit welchen Defiziten Sie persönlich konfrontiert sind. Es lohnt sich jedoch, besonders auf einige Inhaltsstoffe zu achten, die dem Körper von Senioren fehlen können.

Obwohl Vitamin D durch Sonnenkontakt mit der Haut gebildet wird, nimmt die Wirksamkeit dieses Prozesses mit dem Alter ab. Deshalb sollten ältere Menschen – vor allem über 65-Jährige – zu Vitamin-D-Präparaten greifen. Es wird empfohlen, täglich 800-2000 IE einzunehmen. Vitamin D spielt eine wichtige Rolle, da es das Immunsystem unterstützt und auch zur Stärkung der Knochen beiträgt.

- Anzeige -

Obwohl Vitamin C in der Nahrung reichlich vorhanden ist, macht sich bei der Generation 59plus ein Mangel bemerkbar. Es wird empfohlen, nicht mehr als 400 mg des Wirkstoffs auf einmal einzunehmen, während die maximale Tagesdosis 1.000 mg nicht überschreiten sollte.
Vitamin C unterstützt nicht nur das Immunsystem, sondern beschleunigt auch die Wundheilung und fördert die Kollagenproduktion.

Nahrungsergänzungsmittel können eine sinnvolle Erweiterung des täglichen Bedarfs an Vitaminen und anderen Nährstoffen sein. Bildquelle: © Mika Baumeister / Unsplash.com
Nahrungsergänzungsmittel können eine sinnvolle Erweiterung des täglichen Bedarfs an Vitaminen und anderen Nährstoffen sein. Bildquelle: © Mika Baumeister / Unsplash.com

Folsäuremangel kann für die Entwicklung geistiger Störungen verantwortlich sein und auch zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erkrankungen des Nervensystems, Nierenerkrankungen oder Krebs führen. Den Empfehlungen zufolge sollten täglich 200-400 μg Folat eingenommen werden.

Denken Sie daran, dass die Nahrungsergänzung nicht nur Vitamine betreffen sollte. Auch Mineralstoffmängel, z. B. an Magnesium, Kalium, Zink, Eisen und Kalzium, sind bei älteren Menschen zu beobachten. In Frage kommen auch Präparate, die Stoffe oder Pflanzenextrakte enthalten, die z. B. das Gedächtnis verbessern, den Kreislauf und die Herzfunktion beeinflussen oder sich positiv auf die Sehkraft auswirken.

Nährstoffe und Vitamine: Diese Früchte dürfen nicht fehlen

Pauschal lässt sich nicht sagen, welche Früchte unbedingt in Ihren Smoothie sollten. Achten Sie darauf, dass Sie täglich variieren. So können Sie einen Beeren-basierten Smoothie, Ingwershots und festere Smoothies auf Basis von Bananen und Chia-Samen variieren. Spielen Sie mit den Konsistenzen, Geschmacksrichtungen und Ihren Vorlieben, um eine perfekte Variation an Smoothies zu zaubern.

 

- Anzeige -

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein