Präsentiert von: Orthomol Mental

Hülsenfrüchte, wie z. B. Rote Linsen, gehören in vielen Ländern zu den sogenannten Grundnahrungsmitteln. Bei uns sind sie bisher eher nur in Form von Eintöpfen bekannt. Doch Hülsenfrüchte können soviel mehr: Zum einen sind sie wertvoll für unsere grauen Zellen und darüber hinaus sind sie auch noch äußerst vielseitig in der Verarbeitung.

Hülsenfrüchte für´s Gehirn

Das Gehirn ist das aktivste Organ im ganzen Körper. Quelle: Shutterstock.com
Das Gehirn ist das aktivste Organ im Körper. Quelle: Shutterstock.com

Magnesium, Selen und Zink sind lebensnotwendige Mikronährstoffe, die mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Sie werden in zahlreichen Organsystemen für unterschiedliche Stoffwechselprozesse benötigt. Unter anderem auch in unserem Gehirn. Hauptlieferanten für diese Mikronährstoffe sind z. B. Hülsenfrüchte wie Rote Linsen, Getreide oder Milchprodukte.

Unser Gehirn ist die Schaltzentrale unseres Körpers und damit ein regelrechter “Energiefresser”. Ca. 15-20% der Gesamternergie, die unser Körper täglich verbraucht, werden vom Gehirn genutzt. Da ist es nur verständlich das wir ordentlich Energie zuführen müssen, um unsere grauen Zellen langfristig ordentlich auf Trab zu halten.

Genau aus diesem Grund präsentieren wir Ihnen jeden Monat ein leckeres und auch mal etwas anderes Rezept. Dieses ist jedes Mal so ausgewählt, dass vor allem unsere grauen Zellen ordentlich Futter bekommen und somit die mentale Leistungsfähigkeit optimal unterstützt wird.

Rote Linsen Bolognese

Zutaten für 4 Personen:

Rote Linsen enthalten wichtige Mikronährstoffe und sind daher gut für unsere grauen Zellen. Bildquelle: shutterstock.com
Rote Linsen enthalten wichtige Mikronährstoffe und sind daher gut für unsere grauen Zellen. Bildquelle: shutterstock.com

200g Rote Linsen
200 g Möhren
200g Staudensellerie
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
8 Stiele Thymian
2 EL Olivenöl
1/4 l Gemüsebrühe (Instant)
Salz und Pfeffer
1 Prise Zucker
400g Tagliatelle-Nudeln
100g Feta-Käse

Zubereitung:

Die Möhren schälen und waschen. Den Sellerie waschen und putzen, die Zwiebel schälen. Dann das vorbereitete Gemüse in Würfel zerkleinern. Nun die Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen – halten Sie ein paar Stiele zum Garnieren zurück. Jetzt die Linsen in einem Sieb kurz abwaschen, abtropfen lassen und das Öl in der Pfanne erhitzen.

Das Gemüse schwitzen Sie jetzt unter Wenden an und geben nach 3 Minuten die abgetropften Linsen dazu. Nach weiteren 2 Minuten löschen Sie das Ganze mit der Brühe ab, lassen es einmal aufkochen und dann 10 Minuten vor sich hin köcheln. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Thymian abschmecken. Parallel bereiten Sie die Nudeln nach Packungsanweisung zu. Anschließend die Nudeln mit der Rote Linsen Bolognese auf einem Teller anrichten, den Feta-Käse darüber streuen und mit Thymian garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Pro Portion ca. 2640 kj, 630 kcal, 10g Fett

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Präsentiert von: Orthomol Mental

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein