Bei manchen Paaren oder Freundeskreisen gestaltet sich die Urlaubsplanung schwierig. Die einen wollen zum Wandern in die Natur, für die anderen gehört die Kultur untrennbar zum Urlaub.

Beeindruckend durch seine außergewöhnlichen Felsformationen - die Sächsische Schweiz. Bildquelle: Pixabay.de
Beeindruckend durch seine außergewöhnlichen Felsformationen – die Sächsische Schweiz. Bildquelle: Pixabay.de

Haben alle gemeinsam, dass sie ungern in ferne Länder fliegen und am liebsten ein gut erreichbares Ziel in Deutschland ansteuern, heißt die Lösung Sächsische Schweiz. Im deutschen Teil des Elbsandsteingebirges, auch Sächsische Schweiz genannt, gibt es attraktive Wanderwege und viele schöne Ziele in der Natur.

Anzeige

Seit 1990 steht die Nationalparkregion Sächsische Schweiz mit ihren außergewöhnlichen Felsformationen unter Schutz, und zertifizierte Nationalparkführer bieten geführte Wanderungen an. Außerdem gibt es mittelalterliche Burgen, barocke Schlösser und kunstvolle Gartenanlagen zu entdecken. Gleichzeitig liegt Dresden zum Greifen nahe und bietet zahlreiche kulturelle Highlights. Von vielen Orten des Elbsandsteingebirges, wie zum Beispiel Pirna, Königstein oder Bad Schandau, lässt sich Dresden bequem mit der S-Bahn Linie 1 erreichen.

Die Sächsische Schweiz und ihre vielseitigen Ziele

Im Elbsandsteingebirge gibt es viel zu entdecken. Oberhalb des kleinen Örtchens Königstein liegt eine der größten Bergfestungen in Europa. Durch ihre über 800-jährige Geschichte vereint die trutzige Wehranlage unterschiedliche Baustile von der Spätgotik bis zum Barock.

Neben den Wanderungen durch die wunderschöne Natur, begegnen Ihnen aber auch eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Basteibrücke. Bildquelle: Pixabay.de
Neben den Wanderungen durch die wunderschöne Natur, begegnen Ihnen aber auch eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Basteibrücke. Bildquelle: Pixabay.de

Zu den zu Recht beliebten und teils überlaufenen Touristenzielen in der Natur zählen die Felsenburg Neu-Rathen und die Bastei. Vom Lilienstein aus, dem markantesten Tafelberg der Sächsischen Schweiz, lässt sich die Aussicht auf das Elbsandsteingebirge genießen. Eine Wanderung auf den Berg beginnt in Königstein.

Die historische Kirnitzschtalbahn ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Sächsischen Schweiz: Sie fährt seit 1898 von Bad Schandau zum Lichtenhainer Wasserfall. Für Wanderer gibt es von den Stationen aus zahlreiche Wege zur Auswahl, die oft mit grandiosen Ausblicken verbunden sind.

Wer eine mehrtägige Wanderung machen möchte, kann sich den Malerweg vornehmen. Auf 112 Kilometern wandern Sie durch die Sächsische Schweiz und genießen den Blick auf zahlreiche Naturschönheiten, die bekannte Maler in ihren Werken festhielten.

Dresden und seine Sehenswürdigkeiten

Ein Wanderurlaub in der Sächsischen Schweiz lässt sich auch wunderbar mit einem Besuch in Dresden kombinieren. Bildquelle: Pixabay.de
Ein Wanderurlaub in der Sächsischen Schweiz lässt sich auch wunderbar mit einem Besuch in Dresden kombinieren. Bildquelle: Pixabay.de

Wer seinen Besuch in Dresden frühzeitig plant, kann im Vorverkauf Karten für das berühmte Grüne Gewölbe ergattern. Dort werden Ihnen angesichts von 3000 Meisterwerken der Juwelier- und Goldschmiedekunst schier die Augen übergehen. Die normalen Eintrittskarten gelten für eine zuvor festgelegte Uhrzeit, da das empfindliche Grüne Gewölbe nicht mehr als hundert Besucher pro Stunde verkraftet. Mit einem teureren VIP-Ticket genießen Sie den Luxus, zu einer beliebigen Uhrzeit die bombastische Schatzkammer zu besichtigen.

Da Dresden noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, reicht ein Tag kaum aus, um alles zu besichtigen. Planen Sie mindestens die Semperoper, den Zwinger und die Frauenkirche inklusive ihres Aussichtsturms ein, selbst wenn Sie nur wenig Zeit mitbringen. Möchten Sie die Semperoper besichtigen, können Sie ebenfalls bereits bequem von zu Hause ein Ticket im Internet buchen. Auf diese Weise sparen Sie sich anstrengendes Stehen in der Warteschlange oder gar eine Enttäuschung.

Bei schönem Wetter darf ein Spaziergang am Ufer der Elbe mit Blick auf das Blaue Wunder nicht fehlen. Wollen Sie die Füße ausruhen, buchen Sie sich auf einem Elbdampfer ein, um die sächsische Landeshauptstadt vom Wasser aus zu erleben.

Kennen Sie die Sächsische Schweiz schon? Haben Sie einen Geheimtipp für uns?

Anzeige