Es gibt viele Möglichkeiten, auf die Reise zu gehen. Da wären der flotte Porsche, die Luxuslimousine mit Chauffeur oder am besten gleich der Privatjet. Eine Stufe darunter bewegt sich die erste Klasse bei der Bahn oder im Flugzeug.

Es muss nicht immer teuer sein - günstig reisen geht ganz einfach, wenn man ein wenig Vorlaufzeit hat. Bildquelle: shutterstock.com
Es muss nicht immer teuer sein – günstig reisen geht ganz einfach, wenn man ein wenig Vorlaufzeit hat. Bildquelle: shutterstock.com

Mal im Ernst, selbst wenn Geld keine Rolle spielt, würden Sie es nicht lieber für Schöneres ausgeben als das schnöde Verkehrsmittel von A nach B? Auf dem Weg in den Urlaub lässt sich viel Geld sparen, besonders wenn der Reisende Zeit mitbringt.

Fernbus oder Bahn – wer die Wahl hat, hat die Qual

Nicht umsonst haben junge Menschen mit geringem Einkommen, aber auch die Best Ager die preiswerte Reise im Fernbus für sich entdeckt. Mit etwas mehr Zeit, lässt es sich recht komfortabel im Bus reisen. Flixbus agiert mit einem Marktanteil von über 90 Prozent mittlerweile fast als Monopolist. Auf der Schiene gibt es attraktive Angebote, wenn die Fahrt in den langsameren Regionalzügen eine Option ist oder der Wochentag des Reiseantritts keine Rolle spielt. Bei Angeboten wie dem Länderticket oder dem Quer-durchs-Land-Ticket lässt sich in einer Gruppe von bis zu fünf Personen sogar ein richtiges Schnäppchen jagen.

Mit dem Flixbus für kleines Geld in die schönsten Städte Europas. Günstige Busreisen sind wieder sehr populär. Bildquelle: FlixMobility GmbH
Mit dem Flixbus für kleines Geld in die schönsten Städte Europas. Günstige Busreisen sind wieder sehr populär. Bildquelle: FlixMobility GmbH

Die Konkurrenz der Deutschen Bahn ist auch heute noch überschaubar und nur im Güterverkehr oder im regionalen Personenverkehr längerfristig erfolgreich. Ende 2016 startete Locomore mit einer preisgünstigen Fahrt im Intercity von Berlin nach Stuttgart. Das Unternehmen wurde durch Crowdfunding ins Leben gerufen, was bedeutet, dass sich viele Menschen mit unterschiedlich großen Beträgen am Startkapital beteiligten. Leider mussten die Jungunternehmer schon einige Monate später Insolvenz anmelden. Mittlerweile betreibt das tschechische Unternehmen LEO Express die Strecke von Donnerstag bis Montag und der Fernbusanbieter Flixbus vertreibt die Fahrkarten.

Wer nicht mehr im Berufsleben steht, kann ganz spontan in den Urlaub starten, wenn sich ein interessantes Last-minute-Angebot auftut. Reisebüros, spezielle Onlineplattformen und selbst die Bahn bieten Pauschalreisen zum Schnäppchenpreis an.

Mitfahrgelegenheiten für nah und fern

Wenn man viel Zeit hat und ausreichend im Voraus planen kann, ist auch die Deutsche Bahn immer wieder eine Alternative. Bildquelle: Deutsche Bahn AG / Pablo Castagnola
Wenn man viel Zeit hat und ausreichend im Voraus planen kann, ist auch die Deutsche Bahn immer wieder eine Alternative. Bildquelle: Deutsche Bahn AG / Pablo Castagnola

Bereits seit Jahrzehnten gibt es Mitfahrzentralen, um Fahrer und potenzielle Beifahrer für eine Autofahrt zusammenzubringen. Der Autofahrer spart Kosten und hat im besten Fall noch nette Gespräche auf der Reise, während der Mitfahrer bequem und preiswert sein Ziel erreicht. Durch die Verbreitung von Mobiltelefonen und Apps erschließen sich neue Möglichkeiten. War die Planung früher aufwendig und wurde meist nur für weite Fahrten zwischen Großstädten genutzt, bieten sich mittlerweile flexiblere Ansätze. Ein beliebtes und unkompliziertes Beispiel ist Flinc als Anbieter für Mitfahrgelegenheiten in der Region oder BlaBlacar für Fahrten unterschiedlicher Länge in ganz Deutschland.

Haben Sie weitere Tipps, um günstig und dennoch bequem ans Ziel zu kommen? Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein