- Nach der Anzeige weiterlesen -

Das Ostseeheilbad Zingst liegt in Mecklenburg-Vorpommern und gehört zur Halbinsel mit dem langen Namen Fischland-Darß-Zingst. Sie ist umgeben vom Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, der durch seine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt bekannt ist. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch der Kraniche im Herbst. Im September können Sie die Brunft der Hirsche beobachten oder besser gesagt hören.

Das Ostsee-Heilbad Zingst ist Teil des drittgrößten Nationalparks in Deutschland. Bildquelle: pixabay.com
Das Ostsee-Heilbad Zingst ist Teil des drittgrößten Nationalparks in Deutschland. Bildquelle: pixabay.com

Wer in der Geschichte des Ortes stöbert, stößt auf eine wirtschaftlich erfolgreiche Phase im 18. Jahrhundert. Diese war auf den Schiffsbau zurückzuführen und wurde durch die Dampfschifffahrt beendet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Zingst zum beliebten Seebad. Leider währte die Freude nur bis zum Ersten Weltkrieg. In den Jahrzehnten danach nutzte die DDR die Region teils militärisch und teils privat. Direkt nach der Wiedervereinigung wurde der drittgrößte deutsche Nationalpark gegründet. Zeitgleich begann langsam der touristische Aufschwung.

Wie wohnt es sich in Zingst?

In Zingst können Sie auf vielfältige Weise Urlaub machen. Wer es gerne etwas eleganter mag, bucht das passende Hotel. Urlauber mit einem Faible für die familiärere Variante suchen sich eine kleine Pension. Für den legeren Urlaub gibt es schön gelegene Campingplätze und Jugendherbergen.

Barrierefrei in Zingst an den Strand

Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist bekommt am Strand häufig Schwierigkeiten. In Zingst stellt das DRK dafür spezialle Strandropllstühle bereit. Bildquelle: pixabay.de
Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist bekommt am Strand häufig Schwierigkeiten. In Zingst stellt das DRK dafür spezialle Strandrollstühle bereit. Bildquelle: pixabay.de

Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, bekommt Schwierigkeiten, wenn der Untergrund nicht glatt ist. Das trifft ganz besonders auf sandigen Boden zu und erschwert den zwanglosen Aufenthalt am Strand. Tagsüber steht während der Hauptsaison ein wasser- und strandtauglicher Rolli bereit. Vom Hauptrettungsturm an der Seebrücke aus können Rollstuhlfahrer barrierefrei den Strand und die Ostsee genießen. Bei Bedarf werden die Begleiter des Rollstuhlfahrers von Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes unterstützt.

Gut erreichbare Ausflugsziele

In Zingst wird es nicht langweilig, da sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad schöne Ziele ansteuern lassen. Machen Sie länger Urlaub, bieten sich schöne Städtetrips an. Rostock und Stralsund sind für einen Halbtages- oder Tagesausflug gut zu erreichen. Auch Rügen lässt sich bequem ansteuern. Besonders romantisch wird der Weg nach Stralsund übers Meer. Buchen Sie eine Schiffstour nach Hiddensee und Stralsund oder genießen Sie eine Boddenrundfahrt.

Gemütliche Anreise

- Anzeige -

Mit dem Auto erreichen Sie Zingst unkompliziert. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird die Anreise aufwendiger und sollte unter dem Motto stehen: Der Weg ist das Ziel. Rockstock und Stralsund sind mit Fernzügen der Deutschen Bahn recht gut zu erreichen. Danach müssen Sie etwas Geduld mitbringen, um mit Regionalzügen und Bussen an Ihr Ziel zu gelangen.

- Anzeige -