- Nach der Anzeige weiterlesen -

2019 werden die deutschen Renten um einige Prozentpunkte angehoben. Bei steigenden Lebenshaltungskosten und einem aktuellen Rentendurchschnitt von rund 1.350 Euro ist das aber noch immer wenig. Viele Deutsche wünschen sich nach einem anstrengenden Arbeitsleben einen sorglosen Ruhestand – das heißt: mehr finanziellen Spielraum, mehr Lebensqualität. Nicht nur der Kostenvergleich bewegt viele Rentner dazu, ins Ausland abzuwandern. Einige sehnen sich nach Klimabedingungen, die ihrer Gesundheit guttun, oder möchten eine entschleunigte Atmosphäre genießen. Wenn auch Sie über einen Alterswohnsitz außerhalb der deutschen Grenzen nachdenken, stehen Ihnen die unterschiedlichsten Destinationen zur Auswahl.

Ein Stück Heimat in der Fremde

Kaum etwas vermittelt mehr Wohlbefinden als die Muttersprache. Einerseits, weil man sich darin frei ausdrücken kann, und andererseits, weil man sich sicher fühlt, wenn man von ihr umgeben ist. Gerade im Alter erwarten Sie sich von Ihrer Wahlheimat vielleicht, mit Menschen wie ansässigen Ärzten auch auf Deutsch kommunizieren zu können. Genauso wichtig ist ab einem gewissen Alter die medizinische Versorgung und Sicherheit. All diese Faktoren finden idealerweise Beachtung, wenn Sie im Alter ans Auswandern denken. Um den Erhalt Ihrer Rente müssen Sie sich übrigens keine Sorgen machen. Solange Sie in die deutsche Rentenkasse eingezahlt haben, bekommen Sie das Geld auch als Auswanderer. Am besten behalten Sie ein kostenfreies Girokonto in Deutschland, dessen Konditionen zu Ihnen passen und von dem Sie überall auf der Welt gratis Geld abheben können. Überall, das meint in diesem Fall insbesondere die Destinationen aus unserem Auswanderungsranking.

Ein Girokonto von dem man auch im Ausland kostenfrei Geld abholen kann, spart unnötige Kosten. Bildquelle: Pixabay.de
Ein Girokonto von dem man auch im Ausland kostenfrei Geld abholen kann, spart unnötige Kosten. Bildquelle: Pixabay.de

Griechische Inseln: Alterswohnsitz im Paradies

In Griechenland wird zwar nicht jeder Deutsch beherrschen, auf sonnenverwöhnten Trauminseln wie Ägina werden Sie aber auf viele Deutsche treffen. Die klimatischen Bedingungen lindern viele Altersleiden und die entspanntere Lebenseinstellung sorgt für mehr Genuss. Auch die Kosten sind ein Pluspunkt, denn von einer hiesigen Durchschnittsrente können vor Ort zwei Personen leben – und das mit hoher Lebensqualität. Ein weiterer Vorteil: Wer in Griechenland residiert, muss auf seine Rente in Deutschland keinerlei Steuern zahlen.

Algarve: Im Süden Portugals alt werden

Das sonnige Spanien ist das viertbeliebteste Auswanderungsland deutscher Rentner. Aber was ist eigentlich mit Portugal? Lange galt die südportugiesische Algarve als echter Geheimtipp. Als Auswanderer sind Sie hier von zahlreichen Gleichgesinnten umgeben. Das hervorragende Gesundheitssystem, das traumhafte Küstenklima und die geringen Lebenskosten sind ein Paket, das gerade deutsche Rentner anzieht.

Die optisch rauhe Küste Portugals lädt vor allem durch sein mildes Klima ein, den Ruhestand dort zu verbringen. Bildquelle: © Adam Smigielski / Unsplash.com
Die optisch rauhe Küste Portugals lädt vor allem durch sein mildes Klima ein, den Ruhestand dort zu verbringen. Bildquelle: © Adam Smigielski / Unsplash.com

Osten statt Süden: Tschechien und Slowakei

Nach Ruhestand im Paradies hören sich Alterswohnsitze in Osteuropa zunächst nicht an, aber damit tut man den östlichen Nachbarn Unrecht. Als Rentner in Tschechien oder der Slowakei zu leben, hat seine Vorteile. Neben der teils über 30 Prozent verringerten Kostenbelastung ist beispielsweise die Sprache zu nennen. Dank der Grenznähe verstehen viele Menschen in den genannten Ländern Deutsch. Darüber hinaus bestechen Großstädte wie Prag und Bratislava durch ein breites Kulturangebot.

Goldene Jahre am anderen Ende der Welt

- Anzeige -

In die Dominikanische Republik zu reisen, ist für viele Menschen ein Traumurlaub. Verlegen Sie Ihren Alterswohnsitz nach Las Terrenas, wird aus dem Urlaubstraum ein Lebenstraum. Bereits heute, wenige Jahre nach der Erschließung, hat sich vor Ort eine multikulturelle Rentner-Gemeinde gebildet. Deutsche, Schweizer und Niederländer leben hier neben Briten, Polen und Franzosen. Ein Stück Heimat erwartet Sie im Supermarkt: die deutsche Bratwurst.

- Anzeige -