- Nach der Anzeige weiterlesen -

Präsentiert von:Deutscher Apothekerverband (DAV)

„Vorbeugen ist besser als Heilen“ – hinter dieser bekannten Volksweisheit steckt mehr als nur ein flotter Spruch. Das weiß man spätestens, seitdem immer mehr Studien belegen, dass sich besonders Volkskrankheiten wie Bluthochdruck und Diabetes durch gezielte Vorsorge (Prävention) vermeiden oder frühzeitig erkennen lassen.

Die Apotheke als Helfer vor Ort

Mit 3,6 Millionen Patienten- und Kundenkontakten täglich sind öffentliche Apotheken eine zentrale Anlaufstelle, um Prävention für Sie erlebbar zu machen – sicher, vertraulich und wohnortnah. Apotheker arbeiten mit anderen Leistungserbringern des Gesundheitswesens zusammen und verweisen Patienten mit Verdacht auf schwerwiegende Erkrankungen an diese weiter. Zu den unmittelbar zugänglichen Präventionsleistungen ohne Termin und Wartezeit gehören neben der kompetenten Beratung zu Arzneimitteln gehören bei vielen Apotheken u.a.:

  • Messung von Blutzucker
  • Beratung zur Rauchentwöhnung
  • Messung von Cholesterin
  • Bestimmung von Mikroalbumin (Anzeichen einer Nierenerkrankung bei Diabetikern)
  • Beratung zu Hauptpflege und Sonnenschutz
  • Bestimmung des Lipidprofi ls (zur Einschätzung des relativen Herz-Kreislauf-Risikos)
  • Bestimmung des Body-Mass-Index (BMI) und Messung von Taillenumfang
  • Ernährungsberatung zur Vermeidung von Mangel- und Fehlernährung
  • Ernährungsberatung zur Vermeidung und Reduktion von Übergewicht
  • Impfberatung
  • Beratung zur Reiseapotheke, Notfallmedikamenten sowie zu Infektionsrisiken im Urlaubsland
  • Messung von Blutdruck
  • Erstellung individueller Risikoprofile im Hinblick auf das 10-Jahresrisiko, einen Diabetes mellitus Typ 2 zu entwickeln.

Doch auch Patienten, die bereits eine Diagnose beim Arzt erhalten haben, sind in der Apotheke gut aufgehoben. Diabetiker beispielsweise können eine präventive Beratung zu Ernährungsfragen und Vermeidung von Fehlern bei der Blutzucker-Selbstmessung nutzen.

Thomas Preis ist selbst Apotheker und Vorsitzender vom Apothekerverband Nodrhein e. V. und wünscht Ihnen einen grippefreien Herbst und Winter. Bildquelle: Apothekerverband Nordrhein e. V.
Thomas Preis ist selbst Apotheker und Vorsitzender vom Apothekerverband Nodrhein e. V. und wünscht Ihnen einen grippefreien Herbst und Winter. Bildquelle: Apothekerverband Nordrhein e. V.

Präventionskongress 2019 in Bonn

Am 23. und 24. Mai 2019 veranstaltet die Gesellschaft für Prävention e.V. mit dem Apothekerverband Nordrhein e.V. in Bonn erstmalig den Präventionskongress. Die bundesweit ausgerichtete Initiative steht unter dem Motto „Bleiben Sie gesund“ und verbindet eine kostenlos zugängliche Publikumsmesse mit einem hochkarätig besetzten Fachkongress. Die Apotheker beteiligen sich aktiv und führen an einem Informationsstand Blutzucker- und Blutdruckmessungen durch und informieren über die verschiedenen Präventionsleistungen der öffentlichen Apotheken.

- Anzeige -

Prävention geht uns alle an, deswegen nutzen Sie dabei die persönliche Beratung in Ihrer Apotheke.

Alles Gute wünscht Ihnen

Ihr Apotheker

Thomas Preis

Präsentiert von:Deutscher Apothekerverband (DAV)

- Anzeige -

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein