Nach der Anzeige weiterlesen

Die meisten kennen die Avocado als Hauptbestandteil des Guacamole-Dips. Aber die südamerikanische Frucht kann mehr! Die grünen und braunen faustgroßen Gesundheitsspender haben inzwischen auch Deutschland erobert und sind dementsprechend günstig inzwischen in jedem Supermarkt zu kaufen. Grund genug, die alte Aztekenfrucht jetzt vermehrt zu konsumieren! Aber Achtung beim Aufschneiden der Frucht: Zu gern schneidet man sich mit dem Messer in die Hand!

Mexikanisches Naturheilmittel

Die Avocado ist eine echte Vitaminbombe. Quelle: pixabay.de
Die Avocado ist eine echte Vitaminbombe. Quelle: pixabay.de

Seine ursprüngliche Heimat hat der bis zu 15 Meter hohe Avocado-Baum im südlichen Mexiko. Schon früh schätzten die Indianer die Frucht. So verbreitete sie sich ziemlich schnell von Nordmexiko über Zentralamerika bis nach Südamerika.

Die Azteken und Inka sollen den Kern und das Fruchtfleisch der Avocado als Aphrodisiakum genutzt haben. Noch heute werden in der indianischen Heilkunde die Blätter des Avocado-Baumes bei Fieber, das Öl aus den Früchten bei Haut- und Schuppenflechten sowie die Baumrinde bei Frauenleiden eingesetzt.

Vitaminbombe Avocado

Schon lange Bestandteil mexikanischer Gerichte landet die Avocado auch immer häufiger in den deutschen Mägen. Quelle: pixabay.de
Schon lange Bestandteil mexikanischer Gerichte landet die Avocado auch immer häufiger in den deutschen Mägen. Quelle: pixabay.de

Die Früchte, die meist fälschlicherweise für Gemüse gehalten werden, besitzen einen relativ hohen Nährwert und einen bemerkenswert hohen Gehalt an Vitamin C, B1 und B2 und Karotin. Abgesehen davon ist sie äußerst reich an Vitamin E – zusammen mit Vitamin A und Biotin ergibt das einen Jungbrunnen für Haut und Haare: Feuchtigkeit wird gebunden und die Zellgeneration gefördert.

Der Fettgehalt liegt bei über 20% pro 100g. Anders jedoch als viele andere fetthaltige Nahrungsmittel besteht das Fett aus einfach und mehrfacht ungesättigten Fettsäuren. Diese wirken sich positiv auf Herz- Kreislaufsystem und den Cholesterinspiegel aus. Der Genuss dieser Gesundheits-Frucht ist dabei äußerst unkompliziert: einfach schälen und in Scheiben aufs Brot schneiden, dann etwas Salz und Pfeffer draufstreuen – fertig ist der perfekte Brotaufstrich!

Nach der Anzeige weiterlesen

In Kombination mit Nüssen, Spargel und Pilzen ergibt die Avocado einen feinen Salat. Unter Zugabe von Rucola, Radicchio, Chicorée, etwas Dill, Minze, Oregano, Petersilie oder Koriander kann man mit Avocados einzigartige Geschmackskompositionen zaubern.

Anzeige