- Nach der Anzeige weiterlesen -

Mit zunehmendem Alter können vermehrt Schwierigkeiten bei zahlreichen Aktivitäten des täglichen Lebens auftreten. So können selbst Kleinigkeiten ohne entsprechende Hilfe eine unüberwindbare Barriere darstellen. Um diese Barriere abzubauen, ist eine große Anzahl an technischen Hilfsmitteln für unterschiedliche Lebensbereiche verfügbar, welche den Verbleib in der gewohnten häuslichen Umgebung und eine autonome Gestaltung des Alltags ermöglichen.

Hilfsmittel für das Bad

Fast sechs Prozent aller Haushaltsunfälle ereignen sich im heimischen Badezimmer. Gerade Senioren mit körperlichen Einschränkungen sind besonders gefährdet, gibt es schließlich zahlreiche Schwellen zu überwinden: die zum Bedienen des Waschbeckens, für das Aufstehen und Hinsetzen auf der Toilette, die in die Badewanne sowie die zur Dusche. All diese Übergänge können sich als sehr problematisch erweisen. Darüber hinaus birgt das Bad aufgrund Nässe eine große Rutschgefahr. Mit folgenden Hilfsmitteln kann jedoch präventiv vorgebeugt werden:

Barrierefreiheit im Bad. Modernes Design und vorausschauend für die Zukunft sind heutzutage kein Problem mehr. Bildquelle: ©FSB ErgoSystem®100
Barrierefreiheit im Bad. Modernes Design und vorausschauend für die Zukunft sind heutzutage kein Problem mehr. Bildquelle: ©FSB ErgoSystem®100

Toilettensitzerhöhung

Diese sorgt dafür, dass der Benutzer auf der Toilette höher sitzt, wodurch das Hinsetzen und Aufstehen leichter fallen. Teilweise gibt es sie mit praktischen Armlehnen und höhenverstellbaren Sitzen, die einen noch höheren Komfort bieten und individuellen Bedürfnissen bestens genügen.

Badewanneneinlagen und Antirutschmatten

Sie werden zumeist mittels Saugnäpfe an der Unterseite in der Dusche oder Badewanne fixiert und reduzieren das Sturzrisiko. Einige Modelle sind zudem für den Boden des Badezimmers erhältlich. Sinnvoll ist es, die Antirutschmatten auch unmittelbar vor der Badewanne/Dusche zu platzieren, um die Rutschgefahr beim Ausstieg mit nassen Füßen zu verhindern.

Haltegriffe und Einstiegshilfen

Haltegriffe sorgen dafür, dass die Fortbewegung im Badezimmer sicherer erfolgt. Sehr hilfreich können sie sich etwa bei plötzlichen Gleichgewichtsstörungen oder Kräfteschwund erweisen. Als Einstiegshilfen erleichtern sie zudem den Einstieg in die Badewanne ungemein. Es gibt auch Haltegriffe mit Saugnäpfen, die keine Montur erfordern.

Hilfsmittel bei eingeschränkter Mobilität

- Anzeige -

Mobilität stellt nicht nur ein Grundbedürfnis dar, sondern ist zugleich Bedingung sozialer Teilhabe in der Gesellschaft. Mangelnde Bewegung stellt oftmals die Ursache für diverse Krankheitsbilder dar. Lässt die Standsicherheit nach und nimmt die Muskelkraft ab, fällt die selbstständige Verrichtung alltäglicher Aufgaben wie Putzen, Gartenarbeit oder Einkaufen immer schwerer. Nachfolgende Hilfsmittel unterstützen die selbstständige Mobilität.

Gehstock

Der praktische Stab erhöht die Sicherheit bei der Fortbewegung. Es gibt ihn in aus verschiedenen Materialien für Rechts- und Linkshänder. Anatomische Handgriffe sorgen für mehr Komfort, während ein Gummipuffer auf dem Boden die notwendige Stabilität sicherstellt. Gegenüber einem Rollator erfordert er im Haushalt weniger Platz.

Alltagshelfer wie z. B. ein Gehstock ermöglichen den ein oder anderen Gang, der sonst vielleicht nicht mehr möglich wäre. Bildquelle: © Bine Bellmann
Alltagshelfer wie z. B. ein Gehstock ermöglichen den ein oder anderen Gang, der sonst vielleicht nicht mehr möglich wäre. Bildquelle: © Bine Bellmann

Rollator

Diese Hilfsmittel gleichen etwaige Unsicherheiten beim Gehen aus und bieten gegenüber Gehstöcken aufgrund des Gestells einen noch höheren Schutz vor Stürzen. Rollatoren verfügen über mindestens drei stabile Räder, Bremsen, Handgriffen, Korb sowie einen Sitz oder eine Ablagefläche.

Gehgestell und -rahmen

Sie werden überwiegend in Innenräumen genutzt, sind kippsicher und besitzen eine hohe Standfestigkeit. Es gibt starre sowie reziproke (bewegliche) Modelle. Individuell lassen sie sich in der Höhe verstellen und sind an allen vier Füßen mit rutschfesten Gummikappen ausgestattet.

Essen und Trinken

Selbstständiges Trinken und Essen stellt einen essentiellen Bestandteil einer hohen Lebensqualität dar. Für diese Aktivitäten gibt es folgende geeignete Alltagshilfen:

Tellerrand-Erhöhung

Durch seine leicht konkave Formung des Tellerrandes wird es einfacher, das Essen auf das Besteck zu bekommen. Das praktische Hilfsmittel ist sowohl mikrowellen- wie auch spülmaschinengeeignet.

Kleiderschutz

Ältere Menschen haben hin und wieder Schwierigkeiten im sicheren Umgang mit Besteck. Ein Kleiderschutz ist die ideale Lösung: Denn er schützt die Kleidung für den Fall, dass etwas danebengehen sollte.

Sonstige Helfer im Haushalt

Darüber hinaus erweisen sich folgende Hilfsmittel als äußerst hilfreich im Alltag:

Greifhilfe

Als manuelle Greifzange ermöglichen diese Helfer das Greifen oder Halten von Gegenständen in der näheren Umgebung. Dank der Greifhilfe können Menschen mit Bewegungseinschränkungen, wie beispielsweise Rollstuhlfahrer, in ihrem Umfeld selbstständiger agieren.

Hilfsmittel zur Körperpflege und -versorgung

Bei chronischen Rückenschmerzen oder sonstigen Einschränkungen der Beweglichkeit erweisen sich beispielsweise Aufsteh- und Sitzhilfe, Teleskop-Rückenkratzer und -Schuhanzieher oder Pflegeschwamm als sehr nützliche Helfer.

Bürsten mit einem langen Stiel können das Duschen deutlich erleichtern. Bildquelle: Pixabay.de
Bürsten mit einem langen Stiel können das Duschen deutlich erleichtern. Bildquelle: Pixabay.de

Alltagshilfen für jede Situation

Praktische Hilfsmittel gibt es für jeglichen Lebensbereich. Diese helfen dabei, das eigene Wohlbefinden zu erhöhen, die Lebensqualität zu erhalten und ein hohes Maß an Selbstständigkeit zu gewährleisten. Ein konkretes Alter, ab wann der Erwerb der Alltagshilfen sinnvoll ist, gibt es nicht. Wer allerdings Schwierigkeiten beim Gehen hat, die Hände und Arme nicht mehr wie gewohnt bewegen kann oder an Mobilität verliert, sollte über Hilfsmittel nachdenken. Bei Walzvital kann man sich jederzeit über die verschiedensten Helfer informieren und bei Bedarf ordern.

- Anzeige -