Fit im Kopf: Übung 3 mit Petr Stransky

0
1327
- Nach der Anzeige weiterlesen -

Und weiter geht es mit unseren Konzentrations- und Koordinationsübungen aus der Rubrik Fit im Kopf. Heute stellen wir Ihnen die dritte Übung vor.

Fit im Kopf mit Konzentrationsübungen

Heute stellt er Ihnen, gemeinsam mit Orthomol Mental ®, eine weitere Koordinations- und Konzentrationsübung vor. Wenn Sie die ersten beiden Übungen schon gesehen haben, empfehlen wir Ihnen diese als “Warm Up”, um dann in die dritte Übung einzusteigen. Sie werden sehen: Die Übungen sehen zunächst einfach aus, sind aber doch recht anspruchsvoll, vor allem wenn man nicht konzentriert bleibt.

Schritt für Schritt Anleitung

  1. Stellen Sie sich zunächst wieder in die Ausgangsposition, die Sie aus den ersten beiden Übungen bereits kennen. Dazu breitbeinig, am besten Barfuß und aufrecht hinstellen.
  2. Lösen Sie anschließend den rechten Fuß vom Boden und belasten das linke, leicht angewinkelte Bein. Wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht haben können Sie sich gerne abstützen, z.B. auf einem Stuhl.
  3. Sind sie schon ein wenig fortgeschrittener können Sie jetzt die Arme entweder seitlich oder vor der Brust ausstrecken. Machen Sie das abhängig davon, wie sie sich am wohlsten fühlen. Versuchen Sie in dieser Position ca. 10 Sekunden die Balance zu halten.
  4. Gehen Sie nun wieder in die Ausgangsposition und wiederholen Sie die Übung auf der anderen Seite. Dazu belasten Sie das rechte Bein und lösen den linken Fuß vom Boden. Arme wieder ausstrecken und die Position halten.

Tipp: Haben Sie Probleme das Gleichgewicht zu halten? Versuchen Sie sich mit den Augen auf einen festen Punkt im Raum zu fokussieren.

  1. Jetzt wird der Schwierigkeitsgrad wieder ein wenig gesteigert. Dazu lockern Sie sich zunächst ein bisschen auf, kreisen die Hüften und schütteln die Glieder.
  2. Wiederholen Sie dann zunächst den zweiten Schritt. Lösen Sie den rechten Fuß aus der Ausgangsposition vom Boden und spreizen die Arme ab. Nun pendeln Sie mit dem rechten Bein nach vorne und hinten. Nach ein paar Wiederholungen können Sie das Bein auch nach rechts und links schwingen, oder eine Acht auf den Boden malen.
  3. Anschließend wird die Übung auf der anderen Seite wiederholt. Dazu lösen Sie den linken Fuß vom Boden, spreizen die Arme ab und steigern die Pendelbewegung des rechten Fußes wieder schrittweise.

Wir freuen uns darauf gemeinsam mit Ihnen “Fit im Kopf” zu bleiben und wünschen Ihnen viel Spaß mit unserer dritten Übung!

Bei Fragen und Anmerkungen tauschen Sie sich gerne in unserem 59plus Forum aus, oder vernetzen sich auf Facebook mit uns.

- Anzeige -
- Anzeige -