Nach der Anzeige weiterlesen

Den Deutschen wird nachgesagt, dass sie beim sorgfältigen Trennen von Müll in der ersten Liga spielen. Selbst der Glasabfall wird nach Farben sortiert. Für Papier, Plastik und Bioabfälle steht bei den meisten Leuten die passende Tonne oder der Container sogar vor dem Haus.

Etwas kniffliger wird es beim Elektroschrott, den Sie nicht im Hausmüll entsorgen dürfen. Aus zwei Gründen wird die korrekte Behandlung des Elektroschrotts wichtiger. Zum einen nutzen immer mehr Menschen mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets und tauschen sie durch das schnelle Fortschreiten der Technik regelmäßig aus. Zum anderen enthalten die Geräte eine Fülle wichtiger und teils seltener Rohstoffe, die Sie unbedingt in den Kreislauf des Recyclings zurückgeben sollten.

Was tun mit alten Smartphones oder Tablets? Bildquelle: shutterstock.com
Was tun mit alten Smartphones oder Tablets? Bildquelle: shutterstock.com

Wie kann ich Elektroschrott fachgerecht entsorgen?

Seit Mitte 2016 sind sowohl stationäre Händler als auch Onlinehändler in der Pflicht, Elektrogeräte zurückzunehmen. Außerdem gibt es in den meisten Gemeinden einen kommunalen Wertstoffhof, zu dem Sie Ihren Elektroschrott bringen können. Mit dem Auto lassen sich die Recyclinghöfe bequem ansteuern und Sie können kleine und große Elektrogeräte abgeben.

Wer den Weg scheut oder die Öffnungszeiten unattraktiv findet, hat für kleine Geräte noch eine weitere Möglichkeit. Stecken Sie Bauteile von Computer, leere Druckerpatronen oder alte Handys in einen Maxibrief. Prüfen Sie, ob der Brief weniger als ein Kilo wiegt und die Maße 35 mal 25 mal 5 Zentimeter nicht überschreitet. Falls ja dürfen Sie den Brief mit der kostenfreien Electroreturn-Versandmarke versenden oder in einer Postfiliale abgeben. Die Versandmarke erhalten sie bei der Deutschen Post. Die Post beantwortet alle Fragen rund um die korrekte Rückgabe von Elektroschrott hier.

Wohin schickt die Post den Elektroschrott?

Elektroschrott richtig zu entsorgen ist gar nicht so schwer! Bildquelle: shutterstock.com
Elektroschrott richtig zu entsorgen ist gar nicht so schwer! Bildquelle: shutterstock.com

Schicken Sie Ihre Elektroabfälle ordnungsgemäß verpackt auf die Reise, werden diese im Recyclingzentrum in der Pfalz fachgerecht zerlegt und für die Weiterverarbeitung in einzelne Rohstoffe getrennt. Die Alba Electronics Recycling GmbH verarbeitet 40.000 Tonnen Kleinelektroschrott pro Jahr. Sie verkauft die Elektrogeräte nicht weiter, sondern separiert die Wertstoffe in einem mehrstufigen Prozess durch manuelles Sortieren, maschinelles Zerkleinern und Sieben.

Nachhaltig konsumieren

Nach der Anzeige weiterlesen

Die ordnungsgemäße Entsorgung und das Recycling von Elektrogeräten sind wichtig. Gleichzeitig gilt es auch, den Konsum zu überdenken. Auf dem Gebiet der Elektronik gibt es permanent Neues zu entdecken. Schnell entsteht das Gefühl, nicht mehr auf dem aktuellen Stand zu sein, wenn Apple eine Neuigkeit auf den Markt wirft. Hier gilt es kritisch zu hinterfragen, wie relevant für Sie das neue Merkmal ist. Falls Sie mit Ihrem Smartphone wenig fotografieren, sind die neuen Extras der Smartphonekamera wenig relevant.

Besser noch als ein Elektrogerät in die ordnungsgemäße Entsorgung zu geben, wäre, es jemandem zukommen zu lassen, der es gut gebrauchen – und sich nicht leisten kann. Überlegen Sie, wer in Familie oder Nachbarschaft das sein könnte – oder fragen in Ihrer Gemeinde nach. Umgekehrt könnten Sie sich in einem Secondhandladen umschauen, wenn Sie ein neues Elektrogerät anschaffen wollen.

Anzeige