Präsentiert von: Orthomol Mental

Puh, ist das warm! So gerne wir auch aktiv sind, kommen wir im Sommer an unsere Grenzen. Bei warmen Temperaturen kann es vorkommen, dass wir uns schnell ausgelaugt fühlen, wenn die Wasserbalance nicht aufrechtgehalten wird. Denn der Körper braucht die wichtige Flüssigkeit, um Schweiß zu produzieren, die Haut abzukühlen und damit einen kühlen Kopf zu behalten.

Wasser ist unser Lebenselixier. Nicht nur unser Körper, sondern vor allem auch unser Gehirn benötigt eine ausreichende Menge Wasser pro Tag. Konzentrationsschwierigkeiten und Kopfschmerzen sind nicht selten die Folge von zu wenig Flüssigkeitszufuhr im Laufe eines Tages. Sie haben auch Probleme damit, ausreichend Wasser am Tag zu sich zu nehmen? Das ist mit ein paar kleinen Tricks eigentlich ganz einfach zu ändern.

Schon am Morgen für eine gute Wasserbalance sorgen

Um die grauen Zellen auch im Sommer fit zu halten, braucht es einen kühlen Kopf. Bildquelle: shutterstock.com
Um die grauen Zellen auch im Sommer fit zu halten, braucht es einen kühlen Kopf. Bildquelle: shutterstock.com

Manchmal wacht man morgens mit einem riesigen Durst auf. Kein Wunder – der Körper verliert im Schlaf ungefähr 0,5 Liter Flüssigkeit. In warmen Sommernächten meist noch mehr. Doch gerade morgens kann man gut dafür sorgen, dass der Flüssigkeitshaushalt wieder aufgefüllt wird. Obst und Gemüse sind zum Frühstück wichtige Wasserlieferanten, die man sich leicht aufs Brot legen oder ins Müsli schneiden kann. Oder trinken Sie doch einfach jeden Morgen eine Portion Orthomol Mental ®, auch diese wird mit einem großen Glas Wasser zu sich genommen und unterstützt darüber hinaus in zusätzlichem Maße ihre grauen Zellen.

Den Wasserhaushalt regelmäßig auffüllen

Besonders an heißen Tagen sollte man darauf achten, den Körper rund um die Uhr mit Flüssigkeit zu versorgen. Idealerweise wird stündlich ein kleines Glas Flüssigkeit getrunken, damit der Kreislauf stabil bleibt. Es empfiehlt sich Wasser, Kräutertee oder Schorlen – das sind wahre Durstlöscher ohne viel Kalorien. Probieren Sie auch mal sogenannte „Vitamin Wasser“ oder „Aktiv-Wasser“, die neben Geschmack auch wichtige Mineralstoffe beinhalten.

Kühle Getränke für einen kühlen Kopf?

Ausreichend Flüssigkeit ist wichtig für unser Gehirn. Bildquelle: Pixabay.de
Ausreichend Flüssigkeit ist wichtig für unser Gehirn. Bildquelle: Pixabay.de

Nicht ganz…. Am besten sollte im Sommer alles, was Sie zu sich nehmen, die gleiche Temperatur wie der eigene Organismus haben. Denn alle anderen Extreme muss der Körper selbst ausgleichen und dafür eine Menge Energie aufwenden. Dass heißt, bei kalten Getränken sorgt der Körper selbst für einen Wärmeausgleich. Und gerade das ist nicht erwünscht.

Scharf und salzig…

sollten Ihre Mahlzeiten im Sommer sein! Ein exotischer Salat mit Chili, ein deftiger Brotaufstrich oder gut gewürztes Gemüse helfen beim Schwitzen und dabei, die Körpertemperatur wieder zu regulieren. Jedoch werden bei starkem Schweißfluss ebenso Elektrolyte und Salz ausgespült, die der Körper bei Hitze dringend benötigt. Ohne die Versorgung kann es schnell zu Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten oder Kopfschmerzen kommen. Deshalb darf im Sommer gerne nachgewürzt werden!

Möchten Sie Ihrem Kopf darüber hinaus etwas Gutes tun? Dann stöbern Sie doch in unserer Rubrik “Fit im Kopf“.

Präsentiert von: Orthomol Mental

Anzeige

TEILEN
Vorheriger ArtikelDie Delikatesse Löwenfisch bedroht den Fischbestand
Nächster ArtikelDER WEIN UND DER WIND – oder der Weg zum Glück!
Das Redaktionsteam von 59plus ist für Sie deutschlandweit unterwegs – immer auf der Suche nach spannenden Beiträgen. Sie haben einen Vorschlag? Dann schreiben Sie uns an [email protected]

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein