Nach der Anzeige weiterlesen

Was verbinden Sie mit Finnland? Finnischen Tango, Sauna, der Weihnachtsmann, Millionen von Mücken und schweigsame Einheimische? Wer mit dem Flugzeug anreist, landet meist in Helsinki. Die lebendige Hauptstadt im Süden des Landes hat für jeden Geschmack etwas zu bieten und ist besonders im Sommerhalbjahr ein schönes Reiseziel. An der Nordküste der Ostsee gelegen, erfreut die Stadt durch ihre Übersichtlichkeit. Die meisten Ziele können Sie zu Fuß erreichen, oder Sie kaufen sich ein Tagesticket für U-Bahn, Bus, Tram und die Suomenlinna-Fähre.

Was trinken die Finnen am liebsten?

Auf diese Fragen antworten Sie jetzt vielleicht Wodka oder Bier, doch weit gefehlt. Hätten Sie gewusst, dass die Einwohner in Finnland weltweit am meisten Kaffee trinken? Deshalb ist Helsinki ein hervorragendes Ziel für Menschen, die gerne in gemütlichen Cafés mit eigenem Stil sitzen.

Das UNESCO-Weltkulturerbe Suomenlinna

Wenn Sie nur wenig Zeit für Helsinki mitbringen, sollten Sie mit der Festung Suomenlinna anfangen. Falls Sie ausreichend Zeit mitbringen, lässt sich dort bequem ein ganzer Tag verbringen. Dieses „Gibraltar des Nordens“ wurde im 18. Jahrhundert erbaut und ist seit 1991 UNESCO-Weltkulturerbe. Suomenlinna liegt auf mehreren Inseln, die durch Brücken und Landaufschüttungen miteinander verbunden sind. Zu besichtigen gibt es unter anderem die monumentale Königspforte, das Trockendock und die Kanonen aus der russischen Zeit. Wer genug vom Besichtigen hat, kann auf dem Gelände schöne Spaziergänge unternehmen und in den Cafés und Restaurants einkehren – oder mit einer Taschenlampe die zahlreichen Tunnels erkunden.

Die Festungsanlage Suomenlinna liegt unweit von Helsinki entfernt und ist einen Besuch wert. Bildquelle: Pixabay.de
Die Festungsanlage Suomenlinna liegt unweit von Helsinki entfernt und ist einen Besuch wert. Bildquelle: Pixabay.de

Die Bastionsfestung schaut auf eine wechselvolle und interessante Geschichte zurück und diente drei Staaten als Verteidigungsanlage: Schweden, Russland und Finnland.

Von Helsinki aus steuern öffentliche Fähren die Festung regelmäßig an, die Überfahrt dauert eine Viertelstunde, und im Sommer fahren die Fähren bis in die Nacht.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Helsinki

Nach der Anzeige weiterlesen

Helsinki hat über 70 Museen und Galerien zu bieten. Dazu gehören unter anderem das finnische Nationalmuseum, das Museum für ausländische Kunst, Sinebrychoff und das naturhistorische Museum der Universität Helsinki. Von außen und innen interessant ist auch das Kiasma, ein Museum für zeitgenössische Kunst.

Die Felsenkirche Temppeliaukio, der Dom, von den Bewohnern „Weißes Herz der Stadt“ genannt, und die Uspenski-Kathedrale zählen zu den eindrucksvollsten Sakralbauten der finnischen Hauptstadt.

Für Architekturinteressierte bietet sich das Aalto Haus mit Museum zur Besichtigung an. Dort wohnte und lebte in den 1930er Jahren der berühmte Architekt Alvar Aalto.

Wenn Sie sich noch ein paar finnische Delikatessen für zu Hause kaufen möchten, bietet sich der Besuch der Markthalle Vanha Kauppahalli am Hafen von Helsinki an.

Mit der Helsinki Card für ein, zwei oder drei Tage können die Sehenswürdigkeit der Stadt kostenfrei oder zu einem reduzierten Preis besichtigt werden. Zusätzlich können Sie mit auch mit dem Hop-on-Hop-off-Bus fahren und in einige Nachbarstädte reisen.

Die Kathedrale von Helsinki ist darüber hinaus einen Besuch wert. Bildquelle: © Tapio Haaja / Unsplash.com
Die Kathedrale von Helsinki ist darüber hinaus einen Besuch wert. Bildquelle: © Tapio Haaja / Unsplash.com

Praktische Tipps für die Reise nach Helsinki

Für die Reise nach Finnland reicht Ihr Personalausweis aus und erfreulicherweise können Sie dort mit Euro bezahlen. Von vielen deutschen Flughäfen aus gibt es Direktflüge in die finnische Hauptstadt. Wer mehr Zeit mitbringt, kann von Travemünde aus gemütlich mit der Fähre anreisen und sein Auto mitnehmen. Für die gut 600 Seemeilen benötigt die Fähre ungefähr 29 Stunden. In diesem Fall ist allerdings der Weg das Ziel, denn eine solche Seereise entschleunigt, und an Bord gibt es zahlreiche Freizeitangebote. Die Anreise komplett über Land mit dem Auto vorzunehmen ist wenig attraktiv und sehr langwierig.

Wer einen längeren Aufenthalt in Helsinki plant, kann einen Tagesausflug nach Tallin in Erwägung ziehen. Nach einer zweistündigen Fährfahrt landen Sie im mittelalterlichen Tallin, der Hauptstadt Estlands.

Waren Sie schon einmal in Helsinki und haben noch einen besonderen Tipp für unsere Leserinnen und Leser? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Anzeige