Nach der Anzeige weiterlesen

Blondie! Wer erinnert sich noch? „Heart of Glass“ oder das wunderbare Liebeslied „One Way Or Another“. Das waren noch Hits, die eindeutig nach mehr verlangen. Da freuen wir uns umso mehr, dass sie es wieder tun: Am 5. Mai veröffentlicht die Kultband rund um Frontsängerin Debbie Harry ihr mittlerweile elftes Studio-Album POLLINATOR.

Blondie die Punkt-Band mit Kult-Faktor. Quelle: Alexander Thompson
Blondie die Punkt-Band mit Kult-Faktor. Quelle: Alexander Thompson

Blondie, das sind die langjährigen Mitgliedern Leigh Foxx (Bass), Tommy Kessler(Gitarre) und Matt Katz-Bohen (Keyboard), Frontfrau und Songwriterin Debbie Harry, Gitarrist und Konzept-Mastermind Chris Stein sowie Schlagzeug-Kraftwerk Clem Burke.

4 Jahrzehnt und 11 Alben später…

Zweifelsohne ist Blondie eine Band, die die Musikgeschichte prägte. Seit vier Jahrzehnten sind sie im Geschäft und haben bis dato mehr als 40 Millionen Alben verkauft. Mit POLLINATOR wirft die Band nun eine weitere großartige neue Platte auf den Markt. Der Sound wie immer ausgefallen. Die Band selbst beschreiben ihn als moderne Version des klassischen Vintage-Sounds.

Blondie Pollinator CD-Cover, Quelle: BMG/Presse Peter
Blondie Pollinator CD-Cover, Quelle: BMG/Presse Peter

Für Musik und Text zeichnen auch auf diesem Album wieder da Traditions-Songwriting-Duo Chris Stein und Debbie Harry verantwortlich. Die zwei Songs „Already Naked“ und „Too Much“ gehen allerdings auf das Konto von Keyboarder Matt Katz-Bohens. Die Schubkraft für das komplette Album steuert Drummer und Blondie-Mitglied der ersten Stunde Clem Burke bei.

Produziert wurde das musikalische Highlight im The Magic Shop, dem berühmten New Yorker Studio, wo auch David Bowie und Lou Reed schon ihre Alben aufgenommen haben. Und dabei schreibt POLLINATOR nun auch noch Musikgeschichte, denn es ist das letzte Album, das in The Magic Shop aufgenommen wurde. Danach schloss das Studio für immer.

Blondie: Kultsymbol und Botschafter des Punk

Blondie Frontfrau Debbie Harry. Quelle: Guy Furrow
Blondie Frontfrau Debbie Harry. Quelle: Guy Furrow
Nach der Anzeige weiterlesen

Sie klingen uns noch im Ohr, die Hits der Punk-Band rund um Debbie Harry. „Heart of Glass“, „Rapture“, „One Way Or Another“ oder der trällernde Calypso-Sound von „The Tide Is High“. Doch neben diesen musikalischen Erfolgen ist aus der Lower East Side Punk-Band noch etwas ganz anderes geworden. Blondie gilt bis heute als das weltweite Punk-Kultsymbol. Auf diesem Weg inspiriert Blondie sowohl die Welt der Musik als auch der Moder und der Kunst. Im Jahr 2006 führen dann schließlich ihre zahlreichen Charterfolge zur Aufnahme der Band in die Rock & Roll Hall of Fame.

Und aktuell dürfen wir uns mit POLLINATOR wieder am typischen Blondie-Sound erfreuen. Zunächst auf Platte und demnächst auch auf der Konzertbühne. Im April war die Band bereits live in Australien und Neuseeland zu hören und zu sehen. Im Sommer touren sie durch die USA und Kanada … und danach werden wohl auch noch einige Konzerte in Europa folgen. Genaue Termine stehen allerdings noch nicht fest.

Anzeige