- Nach der Anzeige weiterlesen -

Präsentiert von: thyssenkrupp

Treppen können für Senioren schon mal zum Hindernis werden. Unser fortschreitendes Alter spielt uns dabei nicht gerade in die Karten. Damit Ihr mehrstöckiges Zuhause aber nicht mehr länger zur unüberwindlichen Barriere für Sie wird, bieten Ihnen Treppenlifte die Möglichkeit, sich wieder frei in Ihren vier Wänden und über diversen Etagen zu bewegen.

Was ist eigentlich ein Treppenlift genau?

Ein Treppenlift befördert Personen entlang des Treppenaufgangs von einem Stockwerk ins nächste. Der Sitzlift wird an einer Schiene montiert und mittels Elektromotor angetrieben. Die Steuerung erfolgt manuell, in der Regel über einen einhändig zu bedienenden Steuerknopf, über den Sie die Fahrtrichtung – nach oben oder nach unten – auswählen können. Der Sitz ist in der Regel höhenverstellbar, so dass er individuell an Ihre Körpergröße angepasst werden kann.

Die lebenslange Garantie aus dem Hause thyssenkrupp ist eines der besonderen Merkmale dieses Treppenlifts. Bildquelle: ©thyssenkrupp AG
Die lebenslange Garantie aus dem Hause thyssenkrupp ist eines der besonderen Merkmale dieses Treppenlifts. Bildquelle: ©thyssenkrupp AG

Der Treppenlift: so individuell wie Ihr Zuhause

Sie haben eine wunderschönes Zuhause, in dem Sie schon viele Jahre glücklich leben. Nur leider wird das Treppensteigen immer beschwerlicher für Sie. Aus diesem Grund haben Sie sich dazu entschlossen, einen Treppenlift anzuschaffen. Neben der Frage der Finanzierung stellt sich nun auch die Frage:

Gibt es verschiedene Lift-Typen und wenn ja, welcher Treppenlift ist der richtige für Sie?

- Anzeige -

Um diese Frage zu beantworten: Ja, es gibt unterschiedliche Treppenlift-Typen. Werfen wir also einen genaueren Blick auf deren charakteristische Merkmale.

Grundsätzlich sind die folgenden drei Treppenlift-Typen zu unterscheiden. 

Sitzlift·       Er zählt zu den gängigsten Treppenlift-Typen.

·       Wenn umgangssprachlich von einem Treppenlift gesprochen wird, dann ist zumeist der Sitzlift gemeint.

·       Besonders für Personen geeignet, die zwar Schwierigkeiten beim Treppensteigen haben, aber noch relativ selbständig stehen und sitzen können.

 

Stehlift·       Dieser Treppenlift ist ideal für Menschen mit Gelenkbeschwerden, denen sowohl das Treppensteigen als auch das Sitzen schwerfällt.

·       Der Lift befördert Personen im Stehen von Stockwerk zu Stockwerk.

 

Plattformlift·       Ähnlich wie der Stehlift, besitzt der Plattformlift, wie der Name bereits vermuten lässt, eine Plattform.

·       Sie ist stabil und groß genug, um einen Rollstuhl darauf zu befördern.

·       Dieser Lift ist ausschließlich für breite Treppenhäuser geeignet.

 

 

Die gängigste Treppenlift-Variante: der Sitzlift

Die meisten Senioren-Haushalte, die nach einem Treppenlift suchen, entscheiden sich für einen Sitzlift. Er ist in drei folgenden Ausführungen erhältlich:

  • kurvige Treppenaufgänge
  • gerade Treppenaufgänge
  • für den Außenbereich

Daraus ergeben sich dann auch die Kriterien, auf die Sie bei der Auswahl des für Sie und Ihre Zuhause passenden Treppenliftes achten sollten:

  • Ist der Treppenaufgang in Ihrem Haus kurvig?
  • Oder verläuft der Treppenaufgang gerade?
  • Wo wird der Treppenlift angebracht – innen oder außen?
Mit einem Treppenlift bleibt man innerhalb der eigenen vier Wände wunderbar beweglich. Bildquelle: © Jason Briscoe / Unsplash.com
Mit einem Treppenlift bleibt man innerhalb der eigenen vier Wände wunderbar beweglich. Bildquelle: © Jason Briscoe / Unsplash.com

Treppenlifte für Treppenaufgänge mit Kurven

Dieser Treppenlift-Typ eignet sich am besten für schmale, kurvige Treppenaufgänge. Besondere Schwenkmechanismen machen eine Drehung der Sitzfläche entlang des geschwungenen Treppenaufgangs möglich. Wobei der Treppenlift für kurvige Treppenaufgänge in der Regel sowohl am Handlauf als auch an der Wand angebracht werden kann.

Treppenlifte für gerade Treppen

Das ist die Treppenlift-Variante, die mit dem Vergleichsweise geringsten Aufwand montiert werden kann. Für den geraden Treppenlift  stellen auch enge Treppenaufgänge, wie sie vor allem in sehr alten Häusern häufig zu finden sind, keinerlei Problem dar.

Treppenlifte für (dr)außen

Bei Treppenliften für den Außenbereich  ist vor allen Dingen eine Sache wichtig: Sie müssen wetterfest sein, das heißt Bedienelemente und Antrieb müssen unbedingt wasserdicht versiegelt sein. Darüber hinaus sollten alle Bauteile des Treppenlifts – auch die Sitzfläche – wetterfest und UV-beständig sein. Um eine unbefugte Verwendung des Lifts durch Dritte zu vermeiden, sollte ihr Außenlift zudem bestenfalls einem Schloss ausgestattet sein.

 

Präsentiert von: thyssenkrupp

- Anzeige -