Nach der Anzeige weiterlesen

Die Experten des Unternehmens ClaimFlights GmbH setzen sich seit 2015 erfolgreich für die Rechte von Fluggästen ein. Was viele nicht wissen: Auch im Falle einer nicht angetretenen Flugreise (Stornierung) können Kunden einen Großteil des Ticketpreises zurückerstattet bekommen.

Über Entschädigungsansprüche bei Flugannulierungen und Verspätungen hat 59plus.TV bereits berichtet.

Ansprüche hat man auch ohne Stornierung

Laut deutscher Gesetzgebung haben Fluggäste sogar Ansprüche, wenn sie den Flug vorher nicht storniert haben. Vielen Fluggästen ist dies unbekannt. Normalerweise schaut man auf die Stornierungsedingungen der Fluggesellschaften. Diese sind in Wirklichkeit meist nicht wichtig, wenn es um die Geltendmachung von Forderungen geht.

„Die Anspruchsgrundlage basiert auf dem BGB und nicht auf den AGBs der Fluggesellschaften“, so Geschäftsführer Dr. Ulbrich. „Laut einem Urteil des Amtsgericht Frankfurt vom 18. November 2013 wird der Luftbeförderungsvertrag als Werkvertrag nach § 631 BGB gewertet. Die Leistung ist entsprechend erst mit der Durchführung eines erfolgreichen Fluges erbracht. Im Umkehrschluss kann ein Kunde den Luftbeförderungsvertrag bis zur Erbringung der Leistung laut § 649 BGB ohne Angabe von Gründen kündigen.“

Bis zu 90 Prozent Rückerstattung möglich

Selbst wenn der Fluggast dies nicht tut, sondern einfach nicht zum gebuchten Flug am Flughafen erscheint, hat er Anspruch auf die Erstattung. Die Forderung gründet sich dann auf den im Ticketpreis enthaltenen Steuern und Gebühren wie zum Beispiel Luftverkehrssteuer, Flughafenentgelte, Kerosinzuschlag und Mehrwertsteuer. Meist liegt der Betrag zwischen 30 und 90 Prozent des gesamten Ticketpreises.

Nach der Anzeige weiterlesen

Sich selbst mit der Fluggesellschaft auseinanderzusetzen ist zwar möglich, jedoch meist langwierig und nervenaufreibend. Deswegen hilft das Team von ClaimFlights Fluggästen dabei, sich den höchstmöglichen Betrag rückerstatten zu lassen.

Um den Service zu nutzen, stornieren Sie Ihr Ticket so früh wie möglich bei der Fluggesellschaft und wenden Sie sich mit der Stornierungsbestätigung an ClaimFlights. Die ClaimFlights-Rechtsexperten helfen Ihnen, Ihre Forderungen geltend zu machen. Nur im Erfolgsfall zahlen sie Gebühren.

Hier gelangen Sie zu dem Service von Claim Flights.

Anzeige