- Nach der Anzeige weiterlesen -

Wenn die Temperaturen fallen, zieht es den ein oder anderen in wärmere Gefilde. Wir stellen Ihnen heute das japanische Inselparadies Okinawa vor. Dass das warme Klima den alten Knochen gut tut wird hier deutlich: auf der Inselgruppe gibt es deutlich mehr Hundertjährige als irgendwo sonst.

Der Mythos Okinawa

Die Inseln im Pazifik sind ein Eldorado für Jungbrunnensucher. Und mit ihren atemberaubenden Küstenlandschaften, unberührtem Regenwald und kulturellen Sehenswürdigkeiten sind sie darüber hinaus ein faszinierendes Reiseziel.

Was haben die Bewohner von Okinawa, was wir Europäer nicht haben? Soviel ist sicher, sie besitzen die höchste Lebenserwartung der Welt. Außerdem erkranken sie deutlich seltener an Brust- oder Prostatakrebs und Herzkreislauf-Erkrankungen – und haben eine sechsmal höhere Chance über hundert Jahre alt zu werden.

Das Geheimnis des ewigen Leben

Es ist vor allem die gesunde Lebensweise der Inselbewohner, die sie steinalt werden lässt. Traditionell prägen viel Bewegung, eine entspannte Lebenseinstellung ihren Alltag. Hinzu kommt die gesunde, japanische Küche mit wenig Fleisch, viel frischem Gemüse, Soja und Fisch.

Neben der traumhaften Umgebung ist vor allem die sehr gesunde Ernährung ein Hauptgrund für das lange Leben der Menschen auf Okinawa. Bildquelle: Pixabay.de
Neben der traumhaften Umgebung ist vor allem die sehr gesunde Ernährung ein Hauptgrund für das lange Leben der Menschen auf Okinawa. Bildquelle: Pixabay.de

Und dann gibt es da noch das „Hara Hachi Bu“. Es handelt sich dabei um einen Brauch, nur so viel zu essen, bis man sich zu 80 Prozent satt fühlt. Zusammen mit einer Kultur, in der jeder Mensch ob jung oder alt, gebraucht und wertgeschätzt wird, wird daraus eine lebensverlängernde Rezeptur.

Ein beliebtes Reiseziel

- Anzeige -

Dieses Lebensgefühl zieht auch Touristen an. Die Inselgruppe ist ein beliebtes Urlaubsziel der Japaner – und zunehmend auch von internationalen Touristen. Die Inseln liegen im südlichsten Teil Japans. Die Inselgruppen mit insgesamt 159 Inseln erstrecken sich über ca. 1.000 km bis kurz vor Taiwan. Neun UNESCO-Weltkulturerbestätten haben die Hauptinseln zu bieten, wie z.B. das weltberühmte Schloss Shuri oder die Ruinen von Nakagusuku mit einem fabelhaften Blick auf das türkisblaue Meer.

Flüge nach Okinawa via Tokio bietet z. B. Japan Airlines an. Sonstige Auskünfte erhalten Sie beim Okinawa Conventions & Visitors Bureau, Telefon: 00 81/98-8 59 61 23, www.ocvb.or.jp

Einen weiteren Bericht zum “Tal der Hundertjährigen” finden Sie hier.

Weitere Reiseinformationen finden Sie auch auf folgenden Portalen:

- Anzeige -