Am „Erzähl-ein-Märchen-Tag” erwachen Dornröschen, Rotkäppchen, Frau Holle & Co. erwachen zu neuem Leben. Seit Jahrhunderten von Kindern, Eltern und Großeltern gleichermaßen geliebt – Geschichten um verzauberte Prinzen in Froschgestalt; Feen, die Wünsche erfüllen können; böse Hexen und strebsame Zwerge; ein ganzes Schloss, das samt Bewohnern in einen hundertjährigen Schlaf fällt, argwöhnische Stiefmütter… die Märchen.

Ein Tag der Nostalgie

Von den Bremer Stadtmusikanten bis Rapunzel, am Erzähl ein Märchen Tag wird es Zeit die alten Geschichten wieder in Erinnerung zu rufen. Bildquelle: pixabay.de
Von den Bremer Stadtmusikanten bis Rapunzel, am Erzähl ein Märchen Tag wird es Zeit die alten Geschichten wieder in Erinnerung zu rufen. Bildquelle: pixabay.de

Am 26. Februar wird der „Erzähle-ein-Märchen-Tag” gefeiert. Er steht ganz im Zeichen des Vorlesens und Erzählens. Entdecken Sie für sich und Ihre Liebsten Geschichten, die von wundersamen Begebenheiten erzählen, tauchen Sie ein in die Welt des Rumpelstilzchens, besuchen Sie den Wolf und die sieben Geißlein, leiden Sie mit Rapunzel im hohen Turm oder trauern Sie mit um das vermeintlich tot geglaubte Schneewittchen. Wissen Sie noch, warum Hänsel und Gretel den Weg aus dem Wald nicht mehr fanden?

Anzeige

Wir Erwachsene erleben die Märchen beim Vorlesen oft als schaurig und brutal, zeigen sie doch den Weg in menschliche und tierische Abgründe. Eines eint sie jedoch, am Ende siegt immer das Gute. Und das macht sie für Kinder so besonders wertvoll.

Schauen Sie nach in den fantastischen Geschichten der Gebrüder Grimm. Lesen Sie die Geschichten laut vor, mit verstellten Stimmen oder lassen Sie sich die Geschichten vorlesen. Im Idealfall sogar im Wechsel mit Ihren Kindern oder Enkeln. Vielleicht können Sie die Geschichten sogar nach kurzer Textauffrischung auswendig vortragen und dabei Ihr schauspielerisches Können ausprobieren. Trauen Sie sich!

Märchen aus aller Welt

Neben den berühmten Märchen der Gebrüder Grimm gibt es natürlich noch weitere fantasievolle Märchen aus aller Welt, zum Beispiel die Sammlung morgenländischer Erzählungen aus 1001 Nacht mit den berühmten Figuren Aladin, Ali Baba, Sindbad, Scheherazade & Co. oder die wundervollen Geschichten des bekannten dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen, wie „Die Prinzessin auf der Erbse“, „Die kleine Meerjungfrau“ oder „Des Kaisers neue Kleider“.

Vielleicht entdecken Sie beim Vorlesen Ihre Leidenschaft zum Vorlesen. Kindergärten und Schulen freuen sich riesig über ehrenamtliche Vorleser.

Nähere Informationen bieten die Freiwilligenzentralen in allen größeren Städten.

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Hallo,
    von diesem Tag hatte ich noch nie gehört – schön, daß Ihr ihn für den Artikel aufgegriffen habt und so auch an Märchen bzw. das Vorlesen von Märchen erinnert. Ich hoffe, gerade das Vorlesen von Märchen gerät nicht in Vergessenheit!

    Herzliche Grüsse

    Grete

    • Liebe Grete, vielen Dank für ihren Kommentar. Wir sind der Meinung das manche Dinge gar nicht oft genug in Erinnerung gerufen werden können und dazu gehören auch die Märchen und damit verbunden das Vorlesen. Schön das Sie es genauso sehen 😊. Herzliche Grüße von der Redaktion

Comments are closed.