Buchmesse 2018: Max Annas – Finsterwalde

0
157
Nach der Anzeige weiterlesen

Mitte Oktober endete die diesjährige Buchmesse in Frankfurt und 59plus war natürlich für Sie vor Ort. Wie auch in den letzten beiden Jahren veröffentlichen wir in den kommenden Wochen bis Weihnachten die aktuellsten Buchempfehlungen der diesjährigen Messe. Damit bekommen Sie eine große Auswahl an möglichen Weihnachtsgeschenken für Ihre Liebsten.

Beginnen wollen wir mit dem neuen Krimi von Max Annas. Unser Literaturexperte Mike Altwicker hat den Erfolgsautor und Journalisten auf der Buchmesse getroffen und hat sich zum einen mit ihm über seinen nicht immer geraden Weg zum Krimiautor unterhalten. Und zum anderen warum Alexander Gauland und Jerôme Boateng Auslöser für sein neues Buch Finsterwalde waren.

Finsterwalde – Der Inhalt

Die Rechtspopulisten gewinnen nicht nur in Deutschland immer mehr an Zuspruch. In ganz Europa nimmt ihre Wählerschaft stetig zu, vieler Orts sitzen sie schon in den Landtagen, oder können sich ihrer Plätze nach den nächsten Wahlen zumindest sicher sein. Doch was geschieht, wenn sie tatsächlich eines Tages die Regierung bilden? Autor Max Annas hat diese Hypothese zu Ende gedacht und zeichnet in seinem neuen politischen Kriminalroman Finsterwalde eine wahrhaft “finstere” Prognose für die Zukunft Europas.

Wenn ein Alptraum zur realität wird. "Finsterwalde" - der neue Roman von Max Annas beschreibt genau diese Situation. Bildquelle: Rowohlt Verlag
Wenn ein Alptraum zur realität wird. “Finsterwalde” – der neue Roman von Max Annas beschreibt genau diese Situation. Bildquelle: Rowohlt Verlag

Europa ist Geschichte. Nachdem rechtspopulistische Parteien auf dem ganzen Kontinent die Regierungen stellen, dauert es nicht mehr lange bis zur Auflösung der europäischen Union. Auch in Deutschland, oder “D” wie es großflächig und plakativ angeprangert wird, haben die Faschisten (wieder) das Sagen. Rassentrennung inklusive.

Wer kann, flieht. Und wer es nicht rechtzeitig schafft, wird in ein Übergangslager abgeschoben. So auch in Finsterwalde. Dort werden Tausende Schwarze kaserniert. Darunter auch Marie mit ihren beiden Kindern. Hier beginnt der Kampf ums Überleben, denn Strukturen und Abläufe gibt es nicht. Als Marie dann auch noch von dem Gerücht erfährt, dass drei schwarze Kinder in ihrer alten Heimat Berlin allein und verlassen zurück geblieben sind, macht sie sich auf den Weg um die Drei vor dem sicheren Tod zu retten.

Das Ende der Freiheit

Nach der Anzeige weiterlesen

In Berlin kommen zeitgleich Theo und seine Frau Eleni an. Sie sind zum Ausgleich des nationalen Fachkräftemangels aus Griechenland abgeworben worden und übernehmen nun Maries ehemalige Wohnung und Praxis. Als weiße Einwanderer sind sie geduldet, wenn auch nur aus der Not heraus.

Schnell kommen Theo und Eleni jedoch dem Schicksal ihrer Vormierterin auf die Spur und machen sich verbotenerweise auf den Weg nach Finsterwalde, um sie dort zu suchen.

Neugierig geworden?

Dann bestellen Sie Max Annas Dystopie Finsterwalde, erschienen im Rowohlt Verlag, gleich hier versandkostenfrei im Onlineshop von Hansen und Kröger.

Oder nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil. Das Gewinnspiel endet am 07.12.2018.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein