Nach der Anzeige weiterlesen

Kein Garten kommt ohne Pflege aus, aber die meisten im Garten anfallenden Arbeiten lassen sich reduzieren. Allzu oft liegen die Gründe für einen wartungsarmen Garten darin, Zeit, körperliche Fähigkeit oder Begeisterung zu finden, den Garten zu pflegen.

Garten 59plus: Wie der Garten auch im Alter noch viel Spaß macht und weniger Arbeit verursacht. Bildquelle: shutterstock.com
Garten 59plus: Wie der Garten auch im Alter noch viel Spaß macht und weniger Arbeit verursacht. Bildquelle: shutterstock.com

Die Gartenarbeit auf ein Minimum reduzieren

Glücklicherweise gibt es mit einigen einfachen Überlegungen viel bessere Möglichkeiten, einen Garten zu bewirtschaften, ohne ihm verfallen zu sein. Das schließt zwar zeitaufwendigere Arbeiten wie das Schneiden von Hecken in Formschnittfiguren oder die Pflege von feinen Rasenflächen aus, bedeutet aber nicht, dass ein pflegeleichter Garten langweilig oder uninspiriert sein muss. Es bedeutet nur, ein wenig über einige der Aufgaben nachzudenken, die Sie vielleicht schon immer erledigt haben, oder Aufgaben durch bessere Konstruktion und Planung zu vermeiden. Inspirationen für altersgerechte Gärten gibt es viele. Hier finden Sie ein paar Tipps und Empfehlungen, wie Sie Ihren Garten pflegeleicht gestalten können.

So erstellen Sie einen pflegeleichten Garten

Auch eigene gezogene Pflanzen sind z. B. in einem Hochbeet kein Problem im Alter. Bildquelle: Pixabay.de
Auch eigene gezogene Pflanzen sind z. B. in einem Hochbeet kein Problem im Alter. Bildquelle: Pixabay.de

Beginnen Sie den altersgerechten Garten, indem Sie betrachten, wie viel Zeit und Arbeit Sie für den Garten aufbringen können. Nicht alles muss verloren gehen. Wenn zum Beispiel der Anbau des eigenen Gemüses ganz oben auf der Prioritätenliste steht, errichten Sie ein Hochbeet, das Ihren Bedürfnissen entspricht und gleichzeitig die Aktivität an anderer Stelle minimiert. Sie können auch zum Beispiel Rasenflächen durch Pflaster ersetzen oder einen Rosengarten mit Sträuchern bepflanzen.

Versuchen Sie auch, arbeitsintensive Aufgaben näher am Haus oder Schuppen zu positionieren. So müssen Sie nicht viel Mühe beim Gehen, Tragen oder Stapeln von Gegenständen im Garten verschwenden. Erwägen Sie, einen Wasserhahn in der Nähe der Stelle zu installieren, an der Sie sie am ehesten benötigen (zum Beispiel beim Gewächshaus). Ebenso kann es hilfreich sein, ein automatisches Bewässerungssystem zu installieren. Insbesondere dann, wenn viele Töpfe und Pflanzgefäße viel Arbeit beim Gießen machen.

Pflanzenwahl

Pfingstrosen sind wunderschön und sehr pflegeleicht. Bildquelle: Pixabay.de
Pfingstrosen sind wunderschön und sehr pflegeleicht. Bildquelle: Pixabay.de

Es gibt keine Pflanzen, die überhaupt keine Arbeit machen, aber viele Blumen, die nur wenig Pflege benötigen. Stellen Sie sicher, dass Sie die zu erwartende Höhe und Ausbreitung überprüfen, da es sonst zu Schnittarbeiten kommen kann, wenn der Platz für die Pflanze zu klein wird.

Nach der Anzeige weiterlesen

Pflegeleichte Pflanzen sind beispielsweise Stauden, wie Pfingstrosen oder Storchschnabel, sowie Steingartengewächse. Zu letzteren zählen zum Beispiel: Fetthenne, Teppichphlox und Zwergginster.

Terrasse pflegen und gestalten

Auch im Alter muss man auf eine schöne, gepflegte Terrasse für gemütliche Kaffeestunden oder laue Sommerabende mit einem Gläschen Wein nicht verzichten. Viele winterharte Pflanzen lassen sich auch in großen Kübeln oder Pflanzgefäßen überwintern. Diese können über den Winter auf der Terrasse stehenbleiben und müssen nicht mühsam in den Wintergarten oder den Kellern gehievt werden. Im November sollten die Übertöpfe mit Vlies umwickelt werden. So bekommen die Pflanzen keinen Frost.

Auch die optimale Beleuchtung der Terrasse ist wichtig. Wenn sich Pflastersteine setzen oder Holzlatten sich verziehen können gefährliche Stolperkanten entstehen. Gerade im Alter kann dies gefährlich werden und zu Verletzungen führen. Mit der richtigen Terrassenbeleuchtung steht einem lauen Sommerabend im Garten nichts mehr im Wege. Schöne Solar-Outdoorleuchten, Lampions oder Laternen finden Sie online bei Tchibo.

Variieren Sie mit der Schnittlänge des Rasens. Nicht immer muss es ein Wimbledon Rasen sein, auch eine bunte Wiese kann ganz wunderbar aussehen. Bildquelle: Pixabay.de
Variieren Sie mit der Schnittlänge des Rasens. Nicht immer muss es ein Wimbledon Rasen sein, auch eine bunte Wiese kann ganz wunderbar aussehen. Bildquelle: Pixabay.de

Rasenpflege

Lassen Sie das Gras lang werden. Erwägen Sie, eine kleine Fläche kurzen Grases im formellsten Bereich des Gartens zu halten, aber reduzieren Sie die Mähintervalle in anderen Bereichen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Schnittfrequenzen. Einige Rasenflächen müssen nur einmal in zwei Wochen gemäht werden. Sie können die Rasenflächen auch interessanter gestalten, indem Sie Wildblumen in die vorhandene Grasnarbe einsetzen. Eine weitere Möglichkeit, den Aufwand zur Rasenpflege zu reduzieren, sind Mähroboter, die selbstständig den Rasen mähen. Einmal eingerichtet werden auch große Rasenflächen stets auf der gewünschten Länge gehalten.

 

Anzeige