- Nach der Anzeige weiterlesen -

Der Kauf von Brennholz ist nicht nur eine Frage des Vertrauens in den Brennstoffhändler. Wer sich ein wenig eingehender mit den unterschiedlichen Holzarten befasst, wird schnell feststellen, dass die persönlichen Ansprüche an ein Feuerholz beim Heizen mit Kamin oder Kachelofen nicht außer Acht gelassen werden sollten. Denn dass ein seriöser Fachhändler nur gut getrocknetes Kaminholz anbietet, das gleichmäßig und vollständig verbrennt, sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Auf welche Holzart jedoch die eigene Wahl fällt, ist vor allem abhängig von den Bedürfnissen des Käufers und dem Ofen, in dem das Brennholz verfeuert wird. So kann der Verkäufer immer nur Hinweise auf die jeweiligen Eigenschaften eines Holzes wie beispielsweise der Esche, Eiche, Buche oder Birke geben, um dem Einzelnen die Entscheidung zu erleichtern. Mit der richtigen Beratung wird ein kalter Winter zur kuscheligen Angelegenheit. Da bei vielen Menschen kammergetrocknetes Brennholz Birke zum Heizen sehr beliebt ist, möchten wir seine Vorzüge ein wenig genauer vorstellen.

Vor allem die Birke ist ein sehr beliebtes Brennholz, vor allem wegen seiner langen Brenndauer. Bildquelle: © Annie Spratt / Unsplash.com
Vor allem die Birke ist ein sehr beliebtes Brennholz, vor allem wegen seiner langen Brenndauer. Bildquelle: © Annie Spratt / Unsplash.com

Die Birke, ein Brennholz mit Vorzügen

Birkenholz ist nicht umsonst eine der begehrtesten Brennholzarten unter Kamin- und Kachelofenbesitzern. Als Hartholz von hoher Dichte bringt die Birke einen Brennwert von ca. 1900 kWh/rm mit. Damit liegt sie zwar ein wenig unter dem mancher anderer Harthölzer, gleicht diese kleine Lücke jedoch durch ihre weiteren Vorzüge aus. Doch das ist selbstverständlich noch nicht alles, was ofenfertiges Birkenholz zu bieten hat.

Ofenfertiges Birkenholz ist einfach zu entzünden

Brennholz der Birke zeigt eine außerordentlich gute Entzündbarkeit und macht dem Verbraucher das Entfachen eines schönen Kaminfeuers leicht. Wo er bei der Nutzung anderer Holzarten oft viel Zeit und Nerven investieren muss, um den Kamin in Betrieb zu nehmen, reichen hier wenige Handgriffe aus. Die Rinde dieses Holzes dient in vielen Haushalten deshalb auch gerne als Zunder.

Brennholz Birke verbrennt nur langsam

Einmal entfacht, lodern die Flammen lange Zeit vor sich hin. Besonders kammergetrocknetes Birkenholz, das höchstens noch eine Restfeuchtigkeit von 18% enthält, überzeugt durch seine guten Brenneigenschaften. So muss nur vergleichsweise wenig Scheitholz Birke zum Heizen nachgelegt werden, um ein gemütliches Feuer bei Laune zu halten. Hierdurch wird nicht nur Mühe, sondern auch Geld gespart.

- Anzeige -

Birkenholz eignet sich auch für den offenen Kamin

Durch den geringen Harzanteil im Birkenholz eignet es sich auch für offene Feuerstellen hervorragend. So kann mit dem ofenfertigen Brennholz auch der offene Kamin befeuert werden, ohne Angst vor Funken, die die Umgebung in Brand setzen könnten. Außerdem profitieren Verbraucher vom ätherischen Duft des Scheitholzes beim Verbrennen. Zart erfüllt er den Raum und sorgt für eine zusätzliche Prise Behaglichkeit. Das lebendige Flammenbild von kammergetrocknetem Birkenholz bildet das Krönchen und rundet die heimelige Atmosphäre ab.

Birkenholz ist vielseitig verwendbar

Nicht zuletzt die vielseitige Verwendung von Birkenholz macht es als Feuerholz so beliebt. Die ofenfertigen Scheite sind nicht nur in Kamin und Kachelofen gut aufgehoben. An einem entspannten Abend mit Freunden und Familie kann es hervorragend in den Pizzaofen gegeben werden. So gelingt das traditionsreiche Gericht garantiert wie beim Italiener. Und auch der nach einem langen Winter heiß ersehnte Grillabend kann mit ofenfertigem Scheitholz von der Birke kommen. Das in handliche, etwa 25 cm lange Stücke gehackte Feuerholz passt gut in den Grill und ist einfach zu entzünden. Im Handumdrehen kann das erste Grillgut auf den Rost gelegt werden und erhält dort eine aromatische Rauchnote. Es soll nicht gegrillt, sondern ein aufregendes Treffen an der Feuerschale organisiert werden? Auch das ist einfach gemacht mit kammergetrocknetem Birkenholz!

Auch im Außenbereich eignet sich Birkenholz ganz wunderbar für den Grill oder für die offene Feuerschale. Bildquelle: © Ioann Mark Kuznietsov / Unsplash.com
Auch im Außenbereich eignet sich Birkenholz ganz wunderbar für den Grill oder für die offene Feuerschale. Bildquelle: © Ioann Mark Kuznietsov / Unsplash.com

Brennholz Birke – am besten kammergetrocknet

Warum ist immer wieder von kammergetrocknetem Birkenholz zu lesen und was hat es eigentlich damit auf sich? Anders als luftgetrocknetes oder gar frisches Holz wurde kammergetrocknetes für ausreichend lange Zeit in speziellen Trockenkammern aufbewahrt. Dort wird ihnen ein Großteil des enthaltenen Wassers entzogen, sodass nur noch eine Restfeuchtigkeit von höchstens 25% vorhanden ist. Dies stellt die durch den Gesetzgeber erlaubte Höchstgrenze für Feuerholz dar. Seriöse Fachhändler sorgen dafür, dass ihr Brennholz diesen Wert noch deutlich unterschreitet.

Bei luftgetrocknetem Birkenholz ist es schwer, die Restfeuchtigkeit genau zu bestimmen. Bei kammergetrocknetem Scheitholz hingegen lässt er sich ziemlich genau festlegen. Einige Anbieter verkaufen ofenfertiges Kaminholz, das höchstens noch 18% enthält. So ist sichergestellt, dass das natürliche Brennmaterial lange brennt und keine unnötigen Schadstoffe freisetzt. Diese nämlich können die Umwelt belasten und sich im Holzofen festsetzen. Anstrengendes Schrubben, um die Ablagerungen zu entfernen, wäre die Folge. Im schlechtesten Fall kann es sogar zum sogenannten Rußbrand kommen, der durch große Mengen Ablagerungen entsteht.

Ofenfertiges Birkenholz auf Paletten gut verstauen

Wer sich für kammergetrocknetes Birkenholz zum Heizen mit Kamin und Kachelofen entscheidet, der hat gleich mehrfach gut gewählt. Die ofenfertigen Holzscheite können wahlweise in Kisten oder auf Paletten geliefert werden. Viele Verbraucher entscheiden sich für die praktische Lagerung auf Paletten, da die einzelnen Scheite hier sicher verstaut werden können und einfach zu entnehmen sind. Außerdem ist es jederzeit ersichtlich, wenn sich der Brennholzvorrat dem Ende zuneigt.

Bei einer Neubestellung für die nächste Wintersaison kann das Feuerholz praktischerweise in Kisten bestellt und auf die wiederverwendbare Palette umgeschichtet werden. Eine Empfehlung: Einige Online Händler bieten günstige Staffelpreise für ofenfertiges Birkenholz und liefern innerhalb Deutschlands kostenfrei.

- Anzeige -

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein