- Nach der Anzeige weiterlesen -

Vom 14. – 18. März 2016 findet auf dem Messegelände in Hannover die CeBit, das steht für Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation, statt. Im letzten Jahr informierten sich 221 000 Besucher über die neuesten Trends rund um die Informationstechnologie.

In erster Linie richtet sich die Messe natürlich an die Geschäftskunden, dennoch bietet sie auch interessante Themen für Endverbraucher.

Das Internet der Dinge

Hier kommuniziert alles mit jedem, nur ohne Menschen. Ein schönes Beispiel, das viele von uns schon nutzen, ist die Paketverfolgung im Internet. Hier können Sie lückenlos den Weg Ihrer Pakete nachvollziehen bis zur Zustellung bei Ihnen zuhause. Ein überaus praktischer Service, aber denken Sie einmal weiter. Wenn Ihre elektrischen Geräte untereinander kommunizieren, könnte Ihre Digitalwaage in Zukunft auch Ihre Gewichtszunahme an den vernetzten Kühlschrank weitermelden. Dieser weigert sich daraufhin, im Internet Butter zu bestellen.

Die Schwarmintelligenz

Im Durchschnitt steht jeder deutsche Autofahrer 39 Stunden pro Jahr im Stau. Einwohner der Ballungszentren verbringen noch viel mehr Zeit im stehenden Verkehr. Dies liegt größtenteils an den Ampeln, die weitgehend unabhängig vom Verkehrsfluss programmiert sind. Die neuesten Trends zeigen Entwicklungen intelligenter Systeme, die sich flexibel an den Verkehr anpassen und die darüber hinaus sogar lernfähig sind.

Das Connected Car

Bereits heute verbindet sich Ihr Handy mit dem Entertainment-System Ihres Autos und Sie können sofort Ihre Lieblingsmusik hören. In Zukunft werden die Autos untereinander vernetzt sein, sogar mit der Fahrbahn und der Stadt, in der Sie gerade fahren. Dadurch sollen Unfälle vermieden werden, der Verkehr wird effizienter und umweltschonender gelenkt.

Intelligente Wohnungen für Senioren

- Anzeige -

Seit Jahren werden auf der CeBit die neuesten Entwicklungen präsentiert, die speziell älteren Menschen dabei helfen, dass sie so lange wie möglich in ihren eigenen Wohnungen leben können. So können mit intuitiven Handbewegungen Fernseher ein- und ausgeschaltet werden. Über tragbare Sensoren werden Bewegungen registriert und der Fitnesslevel wird ermittelt. Das Zauberwort heißt AAL (Ambient Assisted Living).

Sind Sie neugierig geworden? Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß auf der CeBIT in Hannover!

Öffnungszeiten der Messe: Täglich von 9.00 h – 18.00 h.

Weitere Informationen zur CeBIT 2016 erhalten Sie hier

- Anzeige -