- Nach der Anzeige weiterlesen -

Gerade im Alter werden das Hinlegen ins sowie das Aufstehen aus dem Bett immer anstrengender. Reguläre Boxspringbetten sorgen durch ihre angenehme Höhe dafür, dass man sich gut hinsetzen und aufrichten kann. Es gibt aber noch weitere interessante Lösungen. Eine motorisierte Untermatratze im hohen Bett entlastet den Bewegungsapparat noch mehr. Durch mehrere, einzeln bewegbare Segmente sorgen die Untermatratzen mit individuell bedienbaren Mechanismen dafür, dass eine bequeme und schmerzfreie Nachtruhe möglich wird. Denn neben der Unterstützung beim Hinlegen, Aufrichten und Aufstehen kann die Matratze auch auf die ganz eigene Schlafposition hin angepasst werden.

Betten mit Boxspring-Design und Motor

Für junge Menschen sind Boxspringbetten meist eine Design-Entscheidung. Im Alter kommen allerdings weitere Faktoren für die Bettenwahl hinzu. Deshalb entscheiden sich vor allem Senioren aus gesundheitlichen Gründen für Betten mit Boxspring-Design. Neben der idealen Höhe, welche das bequeme sowie schmerzfreie Einsteigen und Aufstehen begünstigt, ist auch die Kombination aus Ober- und Untermatratze perfekt für eine regenerierende Nachtruhe. Der Schlaf ist auf solchen Schlafsystemen, wie sie zum Beispiel die Schramm-Werkstätten in Vollendung anbieten, wesentlich angenehmer und entspannender als auf herkömmlichen Lattenrosten bzw. Futons. Unterbauten mit Motorisierung sorgen überdies dafür, dass die individuell beste Schlafposition gewählt und das Aufstehen automatisch unterstützt werden kann.

Motorisierte Boxspring Matratzen lassen sich spielend leicht ganz individuell einstellen. Bildquelle: © Awed Creative / Unsplash.com
Motorisierte Boxspring Matratzen lassen sich spielend leicht ganz individuell einstellen. Bildquelle: © Awed Creative / Unsplash.com

Matratzen ohne Aufwand aufrichten und absenken

Zwar gibt es auch Klappsysteme und spezielle Betten mit an ein-zwei Stellen aufklappbaren Lattenrosten. Diese sind aber in den meisten Fällen händisch zu bedienen, was im hohen Alter sowie im Krankheitsfall ein Ding der Unmöglichkeit ist. Ein mehrfaches Probeliegen und Anpassen der Mechanismen sind ab einem bestimmten Punkt einfach nicht mehr zumutbar. Deshalb braucht es ein automatisches Hoch- und Herunterfahren von Kopfteil, Mittelteilen und Fußteil der Matratzen. Das funktioniert auf Knopfdruck und durch einzelne Motoren im Unterbau, auf dem die flexible Untermatratze des Boxspringbetts aufliegt. Ebenfalls per Knopfdruck kann die Liegefläche auch wieder komplett gerade ausgerichtet werden – falls gewünscht.

Boxspring-Doppelbett mit einzelnen Motorisierungen

Natürlich gibt es nicht nur Einzelbetten mit motorisierter Untermatratze. Auch Doppel- und Ehebetten, die für beide darauf liegenden Personen einen einzelnen Unterbau mit Motorisierung bereithalten sind verfügbar. So kann jeder individuell seine Liegeposition korrigieren und entspannt schlafen. Auch das Hinlegen und Aufstehen wird individuell per Knopfdruck unterstützt. Im Vergleich zu konventionellen Betten, die wesentlich niedriger und weniger anpassungsfähig sind, ist also auch im Alter bei Verwendung eines Boxspringbetts seltener fremde Hilfe vonnöten. Damit sorgen Boxspring-Betten mit motorisierter Untermatratze sowohl für einzelne Personen als auch für Eheleute für mehr Selbstbestimmung im Alter.

Der Vorteil von individuellen Schlafsystemen

Während billige Betten aus dem Möbeldiscounter vielleicht das Konto schonen, da vermeiden sie dies bei Rücken und Gelenken. Das Bett passt sich nicht der / dem Nutzer/in an, sondern andersherum ist es der Fall. Deshalb lohnt es sich für einen individuellen und jede Nacht entspannenden Schlaf, ein auf die eigene Person abgestimmtes Schlafsystem zu kaufen. Am Beispiel eines Boxspringbetts bedeutet dies, dass der Hersteller das Bett, dessen Untermatratze sowie die Obermatratze auf die / den Kund/in hin anpasst. Die Körperform und das Gewicht werden dabei beachtet, sodass die Matratzen weder zu hart noch zu weich sind. Zudem werden die einzelnen Federn so eingebracht, dass (für Seitenschläfer/innen) die besonders beanspruchten Schulter- und Hüftregionen anders abgepolstert werden als die anderen Regionen. Unter anderem die oben verlinkten Schramm-Werkstätten bieten diesen Service an.

- Anzeige -
Aber auch die tägliche Bewegung an der frischen Luft kann ein Garant für einen gesunden und tiefen Schlaf sein. Bildquelle: © Shutterstock.com
Aber auch die tägliche Bewegung an der frischen Luft kann ein Garant für einen gesunden und tiefen Schlaf sein. Bildquelle: © Shutterstock.com

Gesunder Schlaf begünstigt auch den Tag

Aber nicht nur das richtige Bett sorgt dafür, dass der Schlaf in der Nacht bis ins hohe Alter durchgehend und regenerierend bleibt. Das richtige Maß an Bewegung und geistiger Aktivität am Tag sorgt dafür, dass Wachphasen nicht die Nacht dominieren. Das und weitere Tipps lesen Sie beispielsweise in unserem Ratgeber an dieser Stelle. Achten Sie in diesem Sinne auch auf die Schlafumgebung, also die Gestaltung des Schlafzimmers über das Bett hinaus. Ebenfalls wichtig und richtig ist ein bestimmtes Maß an Routine. Feste Zeiten fürs Zubettgehen und Aufstehen sind hierbei ein guter Anfang. In weiteren Beiträgen und Ratgebern haben wir noch mehr Tipps und Schlaf-Ratschläge für Sir parat.

- Anzeige -

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein