- Nach der Anzeige weiterlesen -

Vor über 50 Jahren erschien Siegfried Lenz’ Deutschstunde. Ab Oktober diesen Jahres wird der Klassiker der deutschen Nachkriegsliteratur als Neuverfilmung in den deutschen Kinos zu sehen sein. Ein passender Anlass Ihnen den Jahrhundertroman nochmal vorzustellen.

Protagonist Siggi Jepsen sitzt in einer Anstalt für schwer erziehbare Jugendliche – mehr oder weniger freiwillig. Seine Kindheit – geprägt von Nationalsozialismus und Pflichterfüllung – würde er am liebsten hinter sich lassen.

Die Freuden der Pflicht

Dann bekommt Siggi in der Deutschstunde jedoch die Aufgabe einen Aufsatz über „Die Freuden der Pflicht“ zu schreiben und scheitert. Das Problem jedoch ist, dass Siggi zu viel, nicht zu wenig, zu dem Thema zu sagen hat.

Seine Kindheit im schleswig-holsteinischen Dorf Rugbüll war geprägt vom beinahe fanatischen Pflichtgefühl seines Vaters. Jens Ole Jepsen seines Zeichens nördlichste Polizeistelle Deutschlands erhält während des 2. Weltkrieges von der nationalsozialistischen Obrigkeit den Auftrag die Umsetzung des Malverbots in seinem Bezirk zu überwachen.

Im Oktober 2019 kommt Siegfried Lenz’ Deutschstunde als Neuverfilmung in die Kinos. Bildquelle: Atlantik Verlag

Insbesondere der Expressionist Max Ludwig Nansen ist den Nazis dabei ein Dorn im Auge. Trotz der jahrelangen Freundschaft zwischen Nansen und dem Polizisten ist dieser von seiner Pflicht überzeugt, so sehr, dass er schließlich sogar Sohn Siggi als Spitzel auf Nansen ansetzt.

- Anzeige -

Doch Siggi widersetzt sich heimlich und hilft Nansen die Kunstwerke zu verstecken, die sein Vater zerstören will. Während sein Vater auch nach Kriegsende von seiner Pflichterfüllung getrieben ist steigert sich Siggi zunehmend in seine Aufgabe, die Bilder vor ihm zu retten, hinein.

Deutschstunde

Schließlich ist Siggi so sehr von seiner Mission überzeugt, dass er auch andere Kunstwerke retten will und letztlich zum Kunstdieb wird. Als er schließlich erwischt wird und in die Besserungsanstalt eingewiesen wird beginnt er in der Deutschstunde über seine Kindheit zu schreiben…

Siegfried Lenz’ Deutschstunde erschien 1968 und ist inzwischen Pflichtlektüre vieler Schüler. Nachdem 1971 unter der Regie von Peter Beauvais der zweiteilige Film zum Roman erschien wird im Oktober diesen Jahres eine deutsche Neuverfilmung von Christian Schwochow in die deutschen Kinos kommen.

Neugierig geworden?

Dann bestellen Sie Siegfried Lenz’ Klassiker Deutschstunde, erschienen im Atlantik Verlag, versandkostenfrei bei Hansen und Kröger im Onlineshop.

Oder nehmen Sie bis zum 12.09.19 an unserem Gewinnspiel teil.

- Anzeige -

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar hier ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein