Nach der Anzeige weiterlesen

Auf das eigene Leben zurückzublicken, eröffnet neue Perspektiven für den weiteren Lebensweg. Biografiearbeit kann besonders bei Menschen mit Demenz ihre Identität und das Erinnerungsvermögen stärken.

Gemeinsam mit der Familie in Fotoalben zu blättern oder mit Schulfreunden Geschichten aus der Schulzeit wieder aufleben zu lassen: Schwelgen Sie in Erinnerungen! Gerade in Umbruchsituationen des Lebens kann die Beschäftigung mit der eigenen Biografie dabei helfen, die eigenen Verhaltensweisen und Lebensmuster zu verstehen. Wer wir sind, wird durch die Summe unserer Erinnerungen und unserer Erfahrungen geprägt. Alles zusammen bildet unsere Identität, die sich in unserer Biografie widerspiegelt. Wichtig ist dabei vor allem, wie der Mensch sein Leben selbst sieht und empfindet, was er erlebt hat und was ihn ausmacht.

Gefühl von Geborgenheit

Der US-Amerikaner Robert Neil Butler (1927-2010) entwickelte das Konzept einer Lebensrückschau, um dem vergangenen Leben einen Sinn zu geben. Im Zentrum der Biografiearbeit steht, die eigenen Lebensleistungen zu erkennen und Lebenserfahrungen bei Entscheidungen für die Zukunft zu nutzen. In Deutschland wird die Methode in vielen Bereichen der Sozialarbeit und auch der Pflege insbesondere von Menschen mit Demenz oder stark eingeschränktem Erinnerungsvermögen eingesetzt.

Das Buch LebensSchätze unterstützt auf wunderbare Art und Weise die eigene Biographiearbeit. Bildquelle: 59plus GmbH
Das Buch LebensSchätze unterstützt auf wunderbare Art und Weise die eigene Biographiearbeit. Bildquelle: 59plus GmbH

Biografiearbeit ist dann ein Schlüssel zu noch vorhandenen Fähigkeiten. Fördern Sie diese bewusst, um sie länger zu erhalten. Die Erinnerung kann zum Beispiel durch das Blättern in Fotoalben oder das Hören und Singen von Liedern aktiviert werden. Dies trägt dazu bei, dass der an Demenz erkrankte Mensch in seiner Identität bestärkt wird. Und sich länger daran erinnert, wer er ist. Auch für die Familie kann dies ein wichtiger Prozess sein, da sie lernt, den Angehörigen besser zu verstehen. Nicht zuletzt schafft die gemeinsam verbrachte Zeit ein Gefühl von Zusammengehörigkeit und Geborgenheit.

Halten Sie Ihre Lebensschätze fest!

Als Buchtipp möchten wir Ihnen deswegen „LebensSchätze – das persönliche Erlebnis- und Biografiebuch“ von Tina Schuster ans Herz legen. Es hilft Ihnen dabei Ihre Erinnerung zu wecken und zu dokumentieren. Halten Sie Ihr Leben in Bildern und kurzen Aufzeichnungen fest. Lassen Sie sich durch die Anregungen inspirieren, erinnern Sie sich an besondere Momente, geben Sie Ihrer Familie Einblicke in Ihre Vorlieben, Abneigungen und was Sie persönlich bewegt.

Nach der Anzeige weiterlesen

All das sind irgendwann wunderschöne Erinnerungen für die Hinterbliebenen. Oder es sind wertvolle Hinweise für den Fall das man selbst an einer Demenz erkrankt. Schreiben Sie z. B. ihre Lieblingsmusik, ihr Lieblingsbuch, ihre Lieblingsreiseziele oder lustige Annekdoten aus ihrer Jugend auf. Das Buch “LebensSchätze” ist dabei eine wertvolle Hilfe und kann direkt hier bei uns im Onlineshop bestellt werden!

Anzeige