Noch wurde die Zeitschrift nicht durch das Internet abgelöst. Quelle: pixabay.de
Noch wurde die Zeitschrift nicht durch das Internet abgelöst. Quelle: pixabay.de

Es gibt ziemlich viele kuriose Feiertage, die unter verschiedenem Motto stehen – vom Tag der verlorenen Socke über den Ehrentag der Luftpolsterfolie hin zum Tag der Sonne, des Baumes und der Arbeit. Am 26. November ist nun die Zeitschrift an der Reihe.

Vom bunten Modemagazin über Hobbyzeitschriften wie Modellflugzeugbau und Handarbeiten zum hochwertigen Politik- oder Wissenschafts-Journal: Die Vielfalt am Zeitschriften-Kiosk ist groß.

Fernsehzeitschriften am beliebtesten in Deutschland

Am besten verkaufen sich in Deutschland die guten alten Fernsehzeitschriften. Auch in Zeiten des Internets scheint man in deutschen Wohnzimmern noch gerne im TV-Heft zu blättern um sich einen Überblick über das Programm zu verschaffen.

Die meisten der Fernsehzeitschriften finden sich im obersten Drittel der auflagenstärksten Zeitschriften. Spitzenreiter ist „tv14“ mit über zwei Millionen Auflagen. Da kann nur die „Bild am Sonntag“ ansatzweise mithalten – mit zirka der Hälfte an produzierten Exemplaren!

Für welchen Lesestoff wandert Ihr Geld in die Kiosk-Kasse? Ziert auch Ihren Wohnzimmertisch ein TV-Programmheft? Sind Sie treuer Bild Am Sonntag-Leser? Verraten Sie es uns – wir sind neugierig!

Anzeige