Freitag, 23. Oktober 2020
Anzeige
Startseite Geschichte Arun Gandhi: Wut ist ein Geschenk

Arun Gandhi: Wut ist ein Geschenk

11,00 

Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi.

Artikelnummer: 804442 Kategorien: ,

Beschreibung

Arun Gandhi:
Wut ist ein Geschenk.
Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi.
2018. 13 x 19 cm, kartoniert
Eine bessere Welt beginnt bei jedem Einzelnen!
Verwandtschaft verpflichtet. Das gilt besonders, wenn man der Enkel eines Mannes ist, der wie kein anderer politischer Vordenker für Gewaltlosigkeit und Sanftmut steht. Doch der junge Arun Gandhi war in dieser Hinsicht kein Musterschüler, er war berüchtigt für seine Wutanfälle und immer wieder in Prügeleien verwickelt. Als er zwölf Jahre alt war, wussten sich seine Eltern nicht mehr zu helfen; sie schickten ihn in den Sevagram-Ashram nach Zentralindien, zu seinem Großvater. In den folgenden zwei Jahren lernte er in dessen Obhut die Welt neu zu sehen. Mahatma Gandhi lehrte ihn die wichtigsten Lektionen des Lebens, ein Vermächtnis, das Arun in diesem Buch mit uns teilt. Gemeinsam mit ihm durchdringt der Leser Fragen zu Wahrheit, Verschwendung, Einsamkeit und Familie – und zum Umgang mit Wut.
Mahatma Gandhi hat mit seiner Lehre die Welt verändert. Seine Idee des Widerstands durch zivilen Ungehorsam und Gewaltlosigkeit inspirierte Tausende, darunter Martin Luther King und Nelson Mandela.
‘Wir sollten uns nicht für unsere Wut schämen. Sie ist eine sehr gute und sehr mächtige Sache, die uns motiviert. Aber wofür wir uns schämen müssen, ist die Art, wie wir sie missbrauchen.’ (Mahatma Gandhi)
Über den Autor:

Arun Gandhi, geboren 1934, ist der fünfte Enkel von Mohandas K. Gandhi, auch bekannt als Mahatma Gandhi. 30 Jahre lang arbeitete er als Journalist für die Times of India und schrieb zudem für die Washington Post.
Arun Gandhi ist Präsident des Gandhi Worldwide Education Institute und hält regelmäßig Reden über die Praktiken des Friedens und der Gewaltlosigkeit. Er lebt in Rochester, New York. ArunGandhi.org.
Alissa Walser ist Schriftstellerin, bildende Künstlerin und Übersetzerin, sie übersetzte u.a. Texte von Sylvia Plath, Anne Carson und Paula Fox, sowie die Theaterstücke von Joyce Carol Oates und Edward Albee.