In Online-Communities tauschen sich Menschen über Probleme und Fragen aus und erhalte Antworten aus der ganzen Welt. Bildquelle: shutterstock.com
Kochrezepte, Liebesprobleme oder Spezialthemen – es gibt wohl zu jedem Thema mittlerweile eine passende Online-Community. Bildquelle: shutterstock.com

Bei dem Wort Gemeinschaft haben Sie vielleicht Ihren Freundeskreis, den Sportverein oder die Kirchengemeinde vor Augen. Übersetzen wir das Wort ins Englische und sprechen von Community denken viele Menschen eher an das Internet.

In einer Online-Community tauschen sich Menschen zu Themen aus, die ihnen auf der Seele brennen. Bekannte Beispiele für digitale Ratgeber-Communities sind gutefrage.net oder chefkoch.de. Doch es gibt auch kleinere Communities zu Spezialthemen. Dort tauschen sich Menschen aus, die gezielt ein Interesse teilen.

Regeln und Rahmen für Online-Communities

Anzeige

Online-Communities bewegen sich nicht im luftleeren Raum, üblicherweise begleiten sie Communitymanager. Diese stellen bestimmte Regeln auf und prüfen, ob diese eingehalten werden. Damit wollen sie verhindern, dass Menschen Communities nutzen, um extreme politische Meinungen zu verbreiten oder andere Teilnehmer zu drangsalieren.

Regeln für den Umgang der Teilnehmer miteinander werden als „Netiquette“ bezeichnet. Dieses Kunstwort entstand aus Net als Abkürzung für Internet und Etiquette (französisch für Verhaltensregeln).

Ist Facebook eine Online-Community?

Auch auf 59plus gibt es eine Online-Community in der sich die Mitglieder austauschen könne. Bildquelle: 59plus.de/59plus-forum/
Auch auf 59plus gibt es eine Online-Community in der sich die Mitglieder austauschen können. Bildquelle: 59plus.de/59plus-forum/

Auf Facebook, Instagram oder Twitter tauschen sich die Menschen gleichfalls aus. Was unterscheidet diese Social Media-Plattformen von einer Community? Auf Facebook legt – platt gesagt – Mark Zuckerberg die Regeln fest und hat das „Hausrecht“. Natürlich geht es dabei um Geld. Die Daten der Mitglieder sollen monetisiert werden, um die Werbeeinnahmen von Facebook in die Höhe zu treiben. Zudem besteht das Risiko, dass Facebook über Nacht seine Regeln ändert.

In einer separaten Community legt der Organisator die Rahmenbedingungen fest. Auch hier können kommerzielle Ziele im Vordergrund stehen, müssen aber nicht. Ein weiterer Aspekt ist, dass ein Social Media-Kanal wieder verschwinden kann. Erinnern Sie sich noch an wer-kennt-wen? Diese Plattform war einige Zeit populär, musste sich aber der Konkurrenz von Facebook & Co. beugen – und verschwand über Nacht!

Die Online-Community von 59plus

Die Community auf 59plus.de finden Sie im Menüpunkt Mein 59PLUS. In unserem Forum gibt es verschiedene Rubriken mit unterschiedlichen Themen. Dort unterhalten sich angemeldete Mitglieder von 59plus. In den Rubriken „Alternative Reisemöglichkeiten für Senioren“ oder „interessante Veranstaltungen (bundesweit)“ tauschen sie sich zu dem jeweiligen Thema aus. Es gibt zudem offen gehaltene Kategorien, in denen die Teilnehmer über „dies und das“ sprechen. Wir laden Sie ein, unsere Community zu beleben und mit zu diskutieren. Fehlt aus Ihrer Sicht ein Thema? Schlagen Sie uns gerne eine neue Rubrik vor: Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Anzeige