Samstag, 24. Oktober 2020
Anzeige
Startseite Themenwelten #fomo – fear of missing out

#fomo – fear of missing out

16,95 

Die Angst, etwas zu verpassen | Wie soziale Medien und digitale Interaktion uns abhängig machen | FOMO – Die erste Social-Media-Krankheit.

Artikelnummer: 804507 Kategorie:

Beschreibung

Manfred Poser:
#fomo – fear of missing out
Die Angst, etwas zu verpassen.
Wie soziale Medien und digitale Interaktion uns abhängig machen. FOMO – Die erste Social-Media-Krankheit.
2018. 180 Seiten, 14 x 22cm, kartoniert
FOMO (Fear of missing out) bezeichnet ein sich immer weiter und schneller verbreitendes Syndrom: Die Angst, in der digital überfrachteten Gesellschaft irgendeine – scheinbar – wichtige Nachricht zu verpassen. Die sozialen Medien und ihre Wirkmechanismen werden übermächtig. Der Einzelne kann sich ihren Zwängen nicht mehr entziehen!
Manfred Poser hat sich intensiv mit den erschreckenden Erscheinungen dieser hochproblematischen gesellschaftlichen Entwicklung befasst und zeigt die Dimensionen auf, die eine Abhängigkeit von Smartphone, Tablet oder Computer inzwischen in den meisten Staaten erreicht hat.
Wenn es nicht zu einem kollektiven Erwachen und zu einem radikalen Umsteuern kommt, wird die bis ins kleinste Detail des Lebens digitalisierte Gesellschaft in einem Chaos von Anonymität und Automatisierung versinken.
Eine Warnung von höchster gesellschaftlicher Relevanz, die ein dramatisches Umdenken erfordert – JETZT!
 
Über den Autor:
Manfred Poser, 1957 geboren, war Nachrichtenredakteur in Hamburg und Mitarbeiter an einem Psi-Institut in Freiburg.