Anzeige
Startseite Fotografie & Kunst Bob Dylan: A Year and a Day

Bob Dylan: A Year and a Day

50,00 

Artikelnummer: 804296 Kategorie:

Beschreibung

Daniel Kramer:
Bob Dylan: A Year and a Day.
2018. 280 Seiten, 24 x 33 cm, gebunden
Als der Fotograf Daniel Kramer Dylan zum ersten Mal begegnete, war der 23 Jahre alte Sänger noch weitgehend unbekannt. Bei jenem ersten Treffen in Woodstock schien Dylan vor der Kamera unruhig und unsicher, doch das änderte sich im Laufe der Jahre. Von 1964 bis 1965 entstand aus Kramers außergewöhnlicher Nähe zu Bob Dylan auf Tournee, bei Konzerten und hinter der Bühne eines der faszinierendsten Fotoalben eines Musikers und eine packende Dokumentation von Dylans Durchbruch zum Superstar.

Zu den Glanzlichtern gehören das Konzert mit Joan Baez im Lincoln Center, die Aufnahmesitzungen zu Bringing It All Back Home und das inzwischen berühmte Konzert in Forest Hills, als Dylans umstrittener Wechsel zur E-Gitarre seine unergründliche, unablässige Weiterentwicklung deutlich machte. Auf den Bildern, die gleichermaßen eine richtungsweisende Epoche in der Geschichte des Rock ’n’ Roll wie auch in Dylans eigenem Leben dokumentieren, finden sich auch so enge Freunde und Kollegen wie Joan Baez, Johnny Cash, Allen Ginsberg und Albert Grossman.Bob Dylan: Ein Jahr und ein Tag enthält eine kuratierte Auswahl von knapp 200 Bildern, darunter auch nicht verwendete Fotos von den Coveraufnahmen zu den Alben Bringing It All Back Home und Highway 61 Revisited.

Diese Standardausgabe der zuvor schon bei TASCHEN erschienenen Collector’s Edition bietet nun jedem echten Dylan-Fan eine erschwingliche Alternative. Ergänzt durch Anekdoten aus Kramers Archiven, ist dies ein sehr persönliches und atmosphärisch dichtes Zeugnis eines bahnbrechenden Fotografen, einer spannenden Epoche und eines besonderen, geheimnisumwobenen Künstlers in dem Augenblick seiner Karriere, als sein Weltruhm begann.Zunächst als Collector’s Edition erschienen – jetzt in dieser gebundenen Standardausgabe erhältlich.
Über den Fotograf:
Daniel Kramer ist ein Fotograf und Filmemacher, dessen Porträts und Bildreportagen weltweit veröffentlicht wurden. Sein filmisches Schaffen umfasst sowohl Dokumentar- als auch Werbefilme, doch es sind seine Fotos von Bob Dylan, die Kramer international ins Rampenlicht rückten: Es waren die ersten bedeutenden Aufnahmen des jungen Künstlers auf seinem Weg vom Superstar zur Ikone in den Jahren 1964 und 1965. Die Fotografien Kramers, der auch die Technik des Handabzugs meisterlich beherrscht, werden weltweit gesammelt und ausgestellt. Der gebürtige Brooklyner lebt auch heute noch in New York.