Anzeige
Startseite Fotografie & Kunst Ars Sacra. Das Prachtwerk zur christlichen Kunst

Ars Sacra. Das Prachtwerk zur christlichen Kunst

99,00 

Vom Himmel hoch: ‘Die Fotos sind Gebete!’

Artikelnummer: 803229 Kategorie:

Beschreibung

Rolf Toman (Hrsg.)
Ars Sacra. Christliche Kunst und Architektur des Abendlandes von den Anfängen bis zur Gegenwart.
2015. Sonderausgabe, 800 Seiten, über 1.100 durchgehend vierfarbige Illustrationen, Format: 25 x 38 cm, gebunden mit Acetat-Schutzumschlag
Das Meisterwerk “ARS SACRA” entstand in 5 Jahren Entwicklungszeit! Und das Ergebnis ist himmlisch schön: 800 Seiten und über 1.100 Bilder – 38 cm hoch – wunderschön gestaltetes Layout – kombiniert mit bester Druck- und Buchbindetechnik.

Ars
Sacra inszeniert über 1.700 Jahre christliche Kunst vom Frühchristentum
bis zur Gegenwart. Von der Kirchenarchitektur bis zur Malerei: Portale
und Kapitelle, Altare und Retabel, Fresken- und Glasmalerei, Skulpturen,
Taufbecken, Kanzeln aber auch Orgeln, Bücher und liturgische Geräte.
Die bedeutendsten und prächtigsten Kunstwerke werden in eigenen Kapiteln
besprochen.

Der Fotograf Achim Bednorz leistete Unglaubliches: Auf 100
Fotoreisen und nach ca. 150.000 km von Italien über Irland bis Istanbul,
von Polen bis Portugal entstanden über 800 hochkarätige neue Fotos! Gestochen scharfe Detailaufnahmen machen
Partien sichtbar, die Ihnen vor Ort häufig verborgen bleiben. Hier
lassen sie sich nun umfassend bestaunen.

Nutzen Sie dazu das Wissen der besten Fachleute
zu Kunstwerken, Künstlern und Epochen: Prof. Dr. Rainer Warland, Prof.
Dr. Harald Wolter von dem Knesebeck, Dr. Uwe Geese, Prof. Dr. Barbara
Borngässer, Prof. Dr. Bruno Boerner u. a.
“Ars Sacra ist so gewaltig wie überwältigend. Ein Meisterwerk zum schauen, lesen und verschenken!” (Rheinischer Merkur)
Diese monumentale Veröffentlichung ist jetzt als günstige Sonderausgabe erhältlich:
Statt Originalausgabe € 199,-
Jetzt als inhaltgleiche Sonderausgabe in “kleinerem” Format (38 cm hoch!) für € 99,-

Sehen Sie sich hier ein Video über die aufwändige Produktion der Originalausgabe an:

Das Expertenteam:

Prof.
Dr. Rainer Warland, Freiburg, lehrt nach Professuren in Göttingen und
Halle seit 1995 an der Universität Freiburg Christliche Archäologie und
Byzantinische Kunstgeschichte.
Prof.
Dr. Harald Wolter-von dem Knesebeck, Bonn, lehrt an der Universität
Bonn seit 2008 Kunstgeschichte mit besonderer Berücksichtigung des
Mittelalters.
Dr. Uwe Geese,
Marburg, Kunst- und Kulturhistoriker. Der Promotion über
mittelalterlichen Reliquienkult und einer langjährigen Tätigkeit am
Liebieghaus in Frankfurt am Main folgten zahlreiche Publikationen vor
allem zur Geschichte der abendländischen Skulptur.
Prof.
Dr. Bruno Klein, Dresden. Nach Studium und Lehre in mehreren
europäischen Ländern sowie Lateinamerika seit 2000 Professor für
christliche Kunst der Spätantike und des Mittelalters an der
Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Dresden.
Dr.
Barbara Borngässer, Dresden, Studium der Kunstgeschichte, Romanistik
und Archäologie in Berlin, Florenz und Salamanca. Zahlreiche
Publikationen zur Architektur der Neuzeit.
Dr.
Pablo de la Riestra, Nürnberg. Studium der bildenden Künste in
Argentinien, Promotion in Kunstgeschichte an der Philipps-Universität
Marburg. Seit 1995 Lehrbeauftragter im Kunsthistorischen Institut der
Universität Heidelberg. Architekturhistoriker, Zeichner und Fotograf.
Als Gastprofessor überwiegend in südamerikanischen Universitäten tätig.
Zahlreiche Publikationen in Deutschland, der Schweiz, Spanien und
Lateinamerika.
Dr.
Maria-Christina Boerner, Rennes, Studium der Germanistik,
Kunstgeschichte und Publizistik, Lehrtätigkeit an der Universität
Fribourg/Schweiz. Zahlreiche Publikationen zur Kunst und Literatur des
19. und 20. Jahrhunderts.
Prof.
Dr. Bruno Boerner, Rennes. Nach Lehrtätigkeiten in Fribourg/Schweiz,
Lausanne, Kassel und Dresden seit 2009 Professor für Kunstgeschichte in
Rennes/Frankreich. Zahlreiche Publikationen zur sakralen Kunst und
Architektur.
Achim Bednorz,
Köln, fotografiert seit über 20 Jahren für Publikationen zu architektur-
und kunsthistorischen Themen. Er hat sich vor allem als Spezialist für
Sakralräume einen Namen gemacht.

Pressestimmen über die Originalausgabe:
“Die Fotos sind Gebete.” (Express)
„Optisch und inhaltlich beeindruckend.“
3sat Kulturzeit
„Wunderbar ist das gewaltige Buch „Ars Sacra”, weil es alle bisherigen Dimensionen sprengt.“
Rheinischer Merkur
„Ein beeindruckendes Buch. Ein kolossaler Band.“
WDR 3, Mosaik
„Gerade die Ausschnitt-Fotografie vermittelt dem Betrachter ein unvergleichliches Erlebnis.“
Kölnische Rundschau
„Dieser Foliant ist Buch und Kunstbibliothek in einem – so gewaltig wie überwältigend, gigantisch im Wortsinn.“
Kölner Stadt-Anzeiger
„Ars Sacra – Ein Gesamtkunstwerk.“
Potsdamer Neueste Nachrichten
„Es
dürfte sich bei dieser im Verlag h.f.ullmann publizierten um eine der
umfänglichsten, informativsten und wertigsten kirchen- und
kunsthistorischen Sammlungen handeln, die man sich zwischen zwei
Buchdeckeln vorstellen kann.“
Lesen
„Die großformatigen Fotos der Kunstwerke bieten ein ganz neues Seherlebnis bis ins Detail.“
BuchMarkt
„Man kann sich nicht satt sehen an dieser Formenfülle, dieser Pracht, dieser Ausdruckskraft.“
Salzburger Nachrichten

„Der Bildband „Ars Sacra“ ist so gewaltig wie überwältigend. Ein Meisterwerk zum schauen, lesen und verschenken.“
Kleine Zeitung, Graz
________________________________
Mehr Wissen:Â
Die Highlights von Ars Sacra:

Über 1.700 Jahre christliche Kunst: vom Frühchristentum bis zur Gegenwart

Opulente Bebilderung

Großformatige, hochwertige Fotografien: 1.100 Fotos auf 800 Seiten

Fundierter Überblick über die einzelnen Epochen

Exkurse zu besonderen Themen

Der Herausgeber Rolf Toman konnte für dieses Standardwerk Experten wie Prof. Dr. Bruno Boerner, Dr. Maria-Christina Boerner, Dr. Barbara Borngässer, Dr. Uwe Geese, Prof. Dr. Bruno Klein, Prof. Dr. Harald Wolter-von dem Knesebeck, Dr. Pablo de la Riestra, Prof. Dr. Rainer Warland gewinnen.
Achim Bednorz fotografiert seit über 20 Jahren für in und ausländische Publikationen zu kunsthistorischen Themen. Er hat sich vor allem als Spezialist für Sakralräume u. a. mit den Titeln Barock, Gotik und Potsdam einen Namen gemacht.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ars Sacra. Das Prachtwerk zur christlichen Kunst“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.